Eike <von Repgow>  ; Amira, Karl von [Hrsg.]
Die Dresdener Bilderhandschrift des Sachsenspiegels (Band 2) — Leipzig, 1925

Seite: 256
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amira1925bd2/0272
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Kampf- j)er 5)Lahme" schaut sich (so richtig in D) nach dem Kampfge-

vormund des

Lahmen rüsteten um (vgl. dessen Figur mit der in 13 a 5, 14 a 1, 2, auch
15 a 4), weil er seiner Vertretung bedarf. Der Redegestus seiner r.
Hand ist ihm als Kläger und Antworter besser angemessen als die
hinweisende Gebärde in O. Der Kämpfer ist, wie an seinem Bart
ersichtlich, älter als der Lahme, weil er nach dem Willen des Illu-
strators sein geborner Vormund sein soll. Beachtenswert der Haar-
schnitt des Kämpfers, der hier charakteristischer als in 13 b (s.
darüber oben 22). Mit Rücksicht auf die Möglichkeit einer Kampf-
sache hält der Graf das Schwert über dem Schoß. Mit der r. Hand
scheint er zweifelnd auf den Vormund zu deuten, weil dieser in
der Regel dem Lahmen entbehrlich ist.

15 a (Taf. 29)

i5a (Taf. 29)i. 1. Zu Ldr. I 48 § 3 (in D 49): Alsus muz man — wol wem alsus.

Farben: 1) Rock der Leiche dunkelgrün; — 2) Rock des Kämp-
fers rot, Schild gelb; — 3) Graf s. oben 48f. Bildbuchstabe A golden
mit roten Umrisserv

= W 21 a 1, O (wo die Reihenfolge der Bilder richtiger als in D)
26 a 2 im Gegensinn und mit dem Unterschied, daß hier der Graf
das Schwert schultert und das Haar des Kämpfers kurz gescho-
ren ist. |
Kampf rar j)ie Klage gegen den Toten wird mit Schwert und Schild abge-

den beklagten ° 0 ° °

Toten wehrt. O ist in der Darstellung des Kämpfers genauer als D. Da die
Klage peinlich (wegen Friedbruchs), sitzt der Graf mit dem
Schwert zu Gericht; vgl. die drei vorausgehenden und die zwei
nächsten Bilder. Die vorgeneigte Haltung und die Gestikulation
des Grafen zeigen, daß er dem Verteidiger des Toten den Grund ein-
zuprägen sucht, warum dieser mit Kampf verteidigt werden muß.

i5a(Taf.29)2. 2. Zu Ldr. I 48 §2: En mag der lame man — mit phennigen ge-
miten mag.

Farben: 1) Rock blau, Beinkl. grün; — 2) Rock quer von Rot
und Blau gestreift, Beinkl. grün; — 3) Graf s. oben 48f. Die Schilde

256
loading ...