Eike <von Repgow>  ; Amira, Karl von [Hrsg.]
Die Dresdener Bilderhandschrift des Sachsenspiegels (Band 2) — Leipzig, 1925

Seite: 445
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amira1925bd2/0461
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
spielt der Künstler zugleich auf die befriedeten Tage selbst an:
auf den Donnerstag mit der Himmelfahrt, wozu in 0 noch das
Altarssakrament kommt, auf den Freitag mit der Erschaffung des
Adam und mit dem Crucifixus, auf den Samstag mit dem im Grabe
ruhenden Jesus und mit der Priesterweihe. Ikonographisch folgen
die Historien fast ganz der Tradition, Bd. I Einleitg. 22. Aber eigen-
tümlich sind dem Zeichner von D Gruppierung und Stellung der
Apostel bei der Himmelfahrt, dem Zeichner von 0 die Figur des
jüdischen Gr ab Wächters, von dem wir in D bloß die Büste in
Hersenier und Judenhut sehen, während sie in H ganz ausge-
blieben ist, eigentümlich 0 auch die beiden Kleriker beim Bischof,
während H wenigstens einen Ordinandus vor ihm stehen läßt.
Hiernach müssen wieder alle 3 Hss. zusammenhelfen um X zu
rekonstruieren. O ist wohl am vollständigsten, dürfte aber auch
gegenüber X Zutaten enthalten. — S. übrigens ebenfalls Geneal.
334f., 369 oben.

35b(Taf.70)

1. Zu Ldr. II 66 §2: Des suntagis — vordient habn. 85b(Tat70)l.

Farben: 1) Bock blau; — 2) Bock rot,- — 3) Bock blau; —
4) Bock rot; — 5, 6) die weiblichen Gestalten unbemalt; — 7) Bock
des Weltenrichters blau, Mantel rot, Nimbus golden, die beiden
Begenbogen bunt. Bildbuchstabe D, Mennig.

= W45bl. Abweichend Hllbl (TD. XII 4), wo nur 5 Figg.,
die Knienden fast ganz unbekleidet, keiner tonsuriert und nur ein
Bogen zu sehen, 0 62 a 3, wo 8 Figg., die Knienden unbekleidet. —
Farben in H: die Knienden unbemalt mit Ausnahme eines gelben
Lendentuches der männlichen Fig. 1; Bock des Weltenrichters
grün, Mantel rot, Nimbus rot mit goldenem Vierpaß; der Bogen
gelb. Bildbuchstabe D blau.

Den Sonntag bezeichnet das Weltgericht, weil die Auferstehung For'se,'u"g

D ° zu 3»a 6. Das

des Fleisches an einem Sonntag stattfinden wird. Da der Text Weitgericht
nur von denen spricht, die an diesem letzten Sonntag „zu Gnaden
fahren sollen mit Leib und Seele", so hat es, wie Weber Sp. 23

445
loading ...