Eike <von Repgow>  ; Amira, Karl von [Hrsg.]
Die Dresdener Bilderhandschrift des Sachsenspiegels (Band 2) — Leipzig, 1925

Seite: 463
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amira1925bd2/0479
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Hand den Leichnam eines Kalbes am Hals. — Farben in H: 1) Rock
rot-weiß quergestreift, Beinkl. grün, die Haut über dem Stock blu-
tig; — 2) Rock gelb-weiß quergestreift, Beinkl. grün. Bildbuchstabe
S Mennig.

Ein Kalb war bei Fig. 1 versetzt worden. Der Versatznehmer Haftuns des

° versatz-
kann es nicht zurückgeben, weil es gestorben ist. Der Versetzer nehmers

(Fig. 2) verlangt Ersatz. Aber der Versatznehmer wehrt die Klage
ab, indem er das tote Pfandobjekt „beweist" (den Leichnam oder
die Haut vorweist) und den Unschuldseid schwört. O schließt sich
genauer als die Hss. der Y-Gruppe dem Text an, wo Gegenstand
des „Beweisens" nicht die Haut, sondern der Leichnam des Tieres
ist. Wahrscheinlich hat der Zeichner von Y sich durch 10 §3 be-
stimmen lassen. Vgl. unten 38 a 5. Die Schwurgebärde des Ver-
satznehmers ist in D zu einem bloßen Aufmerksamkeitsgestus
entstellt.

37 b (Taf.74)

1. Zu Ldr. III 6 §1: Vortopilt ein kriecht — als recht is. 37b (Taf.74)i.

Farben: 1) Rock rötlich, Beinkl. gelb, der Rock in der 1. Hand
der Fig. grün; — 2) Rock grau, Beinkl. gelb; — 3) Rock rot, Beinkl.
grau; — 4) Rock grün, Beinkl. rot, Schapel golden; das Tuch in
den Händen von Figg. 3, 4 grün mit weißen Lichtern. Bildbuch-
stabe V golden in grünen Umrissen.

= W43bl, H13bl (TD. XV 2). Abweichend 0 65b 2, wo kein
Spielbrett, aber über Figg. 1 und 2 3 Würfel, Fig. 4 ohne Schapel
(worüber Geneal. 370). — Farben in H: 1 und 3) Rock weiß von
Grün quergestreift, Beinkl. gelb, das Gewand in ihren Händen
gelb; — 2) Rock rot, Beinkl. grün; — 4) Rock grün, Beinkl. gelb.
Bildbuchstabe V blau.

R. hat der Knecht (Fig. 2) einen Rock seines Herrn im Würfel- J^SeS
spiel an Fig. 1 verloren. L. erscheint der Gewinner, wie seine Far- verspielten

° Sachen des

ben in H ergeben, als Beklagter (Fig. 3), von dem der Herr (Fig. 4) Herrn
den Rock zurückfordert. Den Gelöbnisgestus von Fig. 1 in der
Y-Gruppe halte ich für Entstellung eines Fingerzeigs, der in X

463
loading ...