Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog werthvoller und seltener Kupferstiche, Radirungen, Schabkunstblätter und Lithographien von alten und neuen Meistern: zumeist aus dem Nachlasse des zu Detmold verstorbenen Herrn Rechtsanwalt Runnenberg, darunter eine sehr reichhaltige Ridinger-Sammlung sowie aus dem selben Nachlasse die berühmte Johann Heinrich Ramberg-Sammlung ehemals im Besitze des Kammerherrn Wilhelm von Donop ; [Versteigerung zu Berlin, 12. März 1901 und folgende Tage] (Katalog Nr. 62) — Berlin, 1901

Seite: 111
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1901_03_12/0119
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
JOHANN HEINRICH RAMBERG.

i 11

1830 Dasselbe Blatt. In lebhaften Farben aquarellirt.

1831 Der Maler Johann Friedrich Weitsch, gen. Pascha-Weitsch, Brust-
bild. Oval kl. fol.

OriginaLKreidezeichnung nach dem Leben, weiss gehöht, aus dem
zwölften Lebensjahre Ramberg's.

1832 Eine junge Mutter mit ihren fünf Kindern, toi.

Schöne flotte Tuschzeichnung.

18^3 Anchises, Aeneas und des Letzteren kleiner Sohn. kl. fol.
Sehr schöne OriginaLFederzeichnung.

1834 Figurenstudie zu einer Darstellung aus der Apostelzeit. qu. 4.

Vortreffliche getuschte OriginaI=Federzeichnung.

1835 4 Blatt: Darstellungen zur Geschichte Christi: die Anbetung der Weisen,
Flucht nach Aegypten, Vertreibung der Händler aus dem Tempel, die
Versuchung Christi, kl. qu, fol.

Schöne stark bewegte Federzeichnungen.

1836 Le triste Souvenir. Trauerndes junges Weib bei einer Urne, hinter
ihr ein Säulenstumpf, auf welchem eine Eule sitzt, links davon benagt
ein Hund ein menschliches Gerippe, gr. qu. fol.

Vorzügliche OriginaLFederzeichnung.

1837 Verschiedene Skizzen auf einem Blatt: in der Mitte zwei kämpfende
Gladiatoren, ringsum vier Männerköpfe in verschiedenen Stellungen,
gr. qu. fol.

Breit behandelte schöne OriginaLFederzeichnung.

1838 Scherasmin's Traum von dem Burggeist mit der grossen Nase, aus
W'ieland's Oberon. qu. fol.

Vorzügliche breit behandelte OriginaNAquarelle.

1839 Derselbe Gegenstand, verändert dargestellt; auf demselben Blatte einige
Studienköpfe und auf der Rückseite ein missglücktes Liebesabenteuer,
qu. fol.

Vorzügliche flotte OriginaLFederskizze.

1840 In einer Gartenlaube zwischen zwei jugendlichen Verehrern sitzt eine
junge Schöne in englischer Tracht, vielleicht zu einer Shakespeare'schen
Dichtung, qu. 4.

Sehr reizvolle OriginaUFederzeichnung.

1841 Theaterfigur, der Herold einer Schmiere, kl. fol.

Geistreiche karikirende OriginaLFederzeichnung.

1842 Landvolk bei Berenburg, P^rntescene. Voll bezeichnet und datirt:
Leibzig 1790. 7. Augt. qu. fol.

Prächtige, höchst reizvolle Original=AquareIle.

1843 Zwei blondgelockte Kinderköpfe, kl. fol.

Reizvolle aquarellirte Bleistiftzeichnung nach dem Leben.

1844 Französische Grenadiere in Front-Aufstellung vor ihrem Hauptmann.
Voll bezeichnet und datirt 1808. qu. 4.

Schöne aquarellirte Federzeichnung.

1845 8 Blatt: Kinderscenen. Jury sc. 4.

Amsl r & Ruthardt, König!, Hof kunsthandlun:r.
loading ...