Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog werthvoller graphischer Originalarbeiten neuer meist lebender Künstler: darunter zahlreiche Arbeiten von Max Klinger, Felicien Rops, William Unger aus dem Besitz eines süddeutschen Kunstfreundes ferner Handzeichnungen und Aquarelle berümter alter und neuer Meister aus dem Besitz des Herrn Otto Herrmann Claass in Königsberg sowie schöner und seltener Prachtwerke über Kunst und Kunstgewerbe ... ; Versteigerung zu Berlin, 14. Mai und 15. Mai [1901] (Katalog Nr. 63) — Berlin, [1901]

Seite: 25
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1901_05_14/0031
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
— 25 -

337 Eine Lebensfrage. Auseinandersetzung einer jungen Frau mit ihrem ge-

alterten Gatten. 32,5/41. Ebenso. — Voll bezeichnet und datirt 1890.

338 Im Theater I. Rang. Figurenreiche Darstellung. 24,5/49. — Charakteristische

Tuschzeichnung. Voll bezeichnet und datirt: München 1889.

339 Im Nachtomnibus. 30,5/30 — Ebenso ausgeführt und ebenso vorzüglich.

Voll bezeichnet und datirt: München 89.

340 Vor dem Theater. Belebte Strassenscene. 32/16. — Sehr schöne, aus-

geführte Tuschzeichnung. Voll bezeichnet. Nicht gerahmt.

341 Junges Paar an der Haltestelle der Strassenbahn. 31/17. — Ebenso.

Ebenso. Nicht gerahmt.

ADRIAN LUDWIG RICHTER - DRESDEN f.

342 Auf Bergeshöhe sitzt ein Schäfer, die Schalmei blasend, neben ihm die

Schäferin und die Schafherde. Abendstimmung. 10/17. — Leicht
aquarellirte Sepiazeichnnng von höchster Anmuth. Voll bezeichnet
und datirt 1872. Ein hervorragend schönes Blatt.

343 Italienische Ziegenhirten und Hirtinnen mit der Herde aus den Bergen

heimkehrend. 16/25. — Ausgeführte, lavirte Sepiazeichnung von
hervorragender Schönheit. Voll bezeichnet. Nicht gerahmt.

344 Der Marktplatz zu Breslau mit dem Rathhause. 10/15. — Ausgeführte,

reich staffirte Architekturzeichnung in Bleistift und Sepia. Arbeiten
dieser Art sind äusserst selten. Ebenso.

345 Der alte Judenkirchhof zu Prag. 10/15. — Ebenso vorzüglich und Gegen-
stück zu Vorigem. Ebenso.

FELICIEN ROPS- PARIS f.

346 Haisne et amour de prestre sont de mesme viol. Sehr freie Darstellung.

24/30. — Kapitale Zeichnung in Kreide und Aquarellfarben.

347 Accouplement prehistorique. Chasse ä la femelle. Ebenso. 28,5/21,5. —

Breit behandelte Aquarelle, bezeichnet: F. R. 2e. Esquisse 1887.

348 Seifenblasen. Titelblatt zu „La legende des sexes" von Harancourt. Ebenso.

31/32. — Prächtiges Aquarell. Voll bezeichnet.

MORITZ VON SCHWIND - MÜNCHEN f.

349 Zwei weibliche und ein männliches Bildniss auf einem Blatte. 14,5/29. —
Sehr feine, reizvolle Bleistiftzeichnung. Nicht gerahmt, wie auch
die drei folgenden Zeichnungen.

Amsler & Ruthardt, König], Hof kunsthandlung.
loading ...