Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der sehr werthvollen Sammlung von Künstler-Lithographien aus dem Besitze eines bekannten Berliner Kunstfreundes: enthaltend die kostbarsten und seltensten Blätter aus der Erfindungs und Blüthezeit der lithographischen Kunst in chronologischer Anordnung ... ; Versteigerung 20. März 1902 und folgende fünf Tage (Katalog Nr. 66) — Berlin, 1902

Seite: 4
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1902_03_20/0013
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Druckes: „Einmanung der cristenheit widder die durken." Abhandlung von J. Christ.
Freyherrn von Aretin. Mit 50 Seiten Typen - Text und 9 Seiten lithographischer Text,
kl. fol. Siehe Ferchl pag. 56. München 1808.

Wurde nicht für den Handel gedruckt, sondern vom Verfasser nur an Fremde verschenkt und

daher von der allergrössten Seltenheit.

30 Sammlung römischer Denkmäler in Bayern. Herausgegeben von der k. Akademie der
Wissenschaften in München. Zwei Hefte mit 24 lithographierten Beilagen. In Original-
umschlag, fol. u. qu. fol. Ferchl pag. 55. Ebendaselbst 1808.

31 Vollständiges Lehrbuch der Steindruckerey enthaltend eine richtige und deutliche Anweisung
zu den verschiedenen Manipulationsarten derselben in allen ihren Zweigen und Manieren,
belegt mit den Röthigen Musterblättern, nebst einer vorangehenden ausführlichen Geschichte
dieser Kunst von ihrem Entstehen bis auf gegenwärtiger Zeit. In Pappband. 4. Die
Musterblätter fehlen. München 1818.

32 L'art de la lithographie. ou instruetion pratique contenant la description claire et succinete
des differens procedes a suivre pour dessiner. graver et imprimer sur pierre: precedee
d'une histoire de la lithographie et de ses divers progres. Mit Senefelders Bildniss und
28 lithographischen Blättern, darunter eminent seltene Incunabeln von Aloys
Senefelder, Vivant Denon, Horace Vernet („Le lancier") A. Tou chem o ul in.
Electrine Stuntz u. A. Halblederbd. 4. Paris 1819.

33 Dasselbe Werk. Mit einer Tafel. Halblederbd. 8. München 1819.

34 A complete course of lithography; containing clear and explicit Instructions in all the
different branches and manners of that art: aecompanied by illustrative speeimens of
drawings to which is prefixel a history of lithography, from its origin to the present time. —
Mit Senefelders Bildniss und 13 lithographierten Tafeln, darunter die ersten Arbeiten von
S. Prout. In Pppbd. 4. London 1819.

35 15 Blatt: Arts et metiers. Recueil de caricatures. kl. fol. Imprimerie Senefelder. Paris I82l.

Erste Abdrücke, theils vor Senefelders Adresse.

36 6 Blatt der Vorigen. Ein Blatt doppelt, kl. fol. Ebendaselbst 1821.

Ebenso.

37 12 Blatt: Les arts et les metiers. (Les metiers). Recueil de caricatures. kl. fol.

Meist frühe Abdrücke vor Senefelders Adresse. Ebendaselbst 1821.

38 12 Blatt: Dieselbe Folge. In Originalumschlag mit Senefelders Adresse, kl. fol.

Ebendaselbst 1821.

39 12 Blatt: Dieselbe Folge. In neuem Umschlag mit L. Sachse & Cies Adresse. Berlin,
kl. fol. Ebendaselbst 1821.

40 5 Blatt aus voriger Folge nebst Originalumschlag, kl. fol. Ebendaselbst 1821.

IMPRIMERIE SENEFELDER, PARIS, wurde von Alois Senefelder um 1811 gegründet, später von Knecht dirigirt.

41 4 Blatt: Les meprises. Dessine par Gaillot. In Originalumschlag. Au lavis. colorirt.
kl. fol. Ein Blatt ausserhalb der Darstellung defekt. um 1825.

Diese kleine Folge gehört sowohl technisch, als zeichnerisch zum Besten was auf diesem Gebiet
geschaffen wurde.

42 Lithographische Aquatinta oder Nachahmung getuschter Zeichnungen in Steindruck.
Gaillot del. 8 Seiten Text und 12 lithographische Tafeln. Pppbd. 4. Siehe Figaro Litho
graphe 1895. Berlin (Paris) 1824.

Hervorragend in Zeichnung und Technik, die Bilder in Paris gedruckt, der Text in Berlin.
Von grösster Seltenheit.

4
loading ...