Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der sehr werthvollen Sammlung von Künstler-Lithographien aus dem Besitze eines bekannten Berliner Kunstfreundes: enthaltend die kostbarsten und seltensten Blätter aus der Erfindungs und Blüthezeit der lithographischen Kunst in chronologischer Anordnung ... ; Versteigerung 20. März 1902 und folgende fünf Tage (Katalog Nr. 66) — Berlin, 1902

Seite: 18
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1902_03_20/0027
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
MARIA VON OUAGLIO. Baumeister und Maler, geb. 1772 in Laino, gest. 1813.

255 Gegend von Anagni in Italien. Siehe Ferchl Annalen. qu. fol. 1811.

Lithographische Blätter dieses Künstlers sind fast nicht zu erlangen.

SIMON OUAGLIO. Bruder von Angelo, Domenico und Lorenzo, Theatermaler und Lithograph, geb. 1795 zu München,
wo er 1878 als Hoftheatermaler starb.

256 2 Blatt: Schloss von Burghausen; Gruft im Dom zu Freysing. fol. u. qu. fol. Ersteres
ausgemalt. Ferchl pag. 62. 1816.

Die Blätter dieses Künstlers haben grosse Aehnlichkeit mit denen Domenico's und sind von
grösster Seltenheit.

257 2 Blatt: Das Innere einer gothischen Kirche: II duomo di Como. kl. fol. u. gr. qu. fol. 1817.

258 2 Blatt: Die Vorigen, kl. fol. u. gr. qu fol. 1817.

259 Cathedrale von Rheims. Dom. Ouagiio p. Mit Ton gedruckt, roy. qu. fol. 1827

Grosses, berühmtes Blatt des Künstlers.

JOHANN ANTON RAMBOUX, geb. 1790 zu Trier, gest. 1866 zu Cöln. Bildete sich in Paris, München und Rom
aus, kehrte 1840 in die Heimat zurück und wurde Conservator am Cölner Museum.

260 Doppelbild von den Gebrüdern K. und F. Eberhard. Brustbilder nach links, qu. fol. 1822.
Auf der Rückseite Probedrucke von Rehberg u. Originallith. von Benucci. Y. K. d. G. pag. 26.

Sehr bedeutendes Blatt.

261 Postrath K. Meambert, Brustbild. Kreide, kl. fol. um 1818.

Feines und seltenes Blatt.

FRIEDRICH RAUSCHER, Landschaftsmaler und Lithograph, geb. um 1790 zu Coburg, Schüler der Münchener
Akademie, wurde später Coburgischer Hofmaler und Akademieprofessor.

262 Berglandschaft mit grossen Bäumen, einem Bache mit Figuren und Vieh. Mit Ton gedruckt,
gr. qu. fol. 1820

FRIEDRICH REHBERG, Maler, Radirer und Lithograph, geb. 1758 in Hannover, gest. 1835 in München. Studierte
in Rom bei Mengs, wurde Berliner Akademieprofessor, ging aber nochmals nach Italien, später nach England und
Oesterreich und liess sich endlich 1820 in München nieder.

263 2 Blatt: Joseph und Marie Speckbacher, Brustbilder. Mit Ton gedruckt, fol. V. K. d. G. 1818.

Aeusserst seltene Blätter.

264 6 Blatt: Bilder aus dem Leben Raphaels, kl. fol. -fol. 1821 — 1822.

265 6 Blatt: Desgleichen und Köpfestudien nach Raphael, kl. fol.—fol. 1821 — 1822.

266 6 Blatt: Eliodoro und andere Darstellungen nach Werken Raphaels, kl. fol. —gr. qu. fol.

1821 — 1822.

JOSEPH ANTON RHOMBERG. Maler und Lithograph, geb. 1786 in Dornbirn, gest. zu München 1853. War in
Wien und München thätig, in welch letzterer Stadt er die Stelle eines Professors der Zeichenkunst am Polvtechnikum
bekleidete. Die Arbeiten dieses Künstlers sind bei meisterhafter Technik von feinster Erfindung und treten voll-
ständig aus dem Rahmen des in jener Zeit Gebotenen. Ihre Zahl ist gering, daher auch ihre grosse Seltenheit

267

Liebespaar unter einem Baume sitzend, kl. fol.

Siehe Maillinger.

1817.

268

Pilger, kl. fol.



1817.

269

Slowakische Bauern spielend, qu, fol.



1818.

270

Knabe und zwei Frauen auf einer Wiese sitzend.

die eine Frau nähend, qu. feil.

1818.

271

2 Blatt: Mütter bei ihren Kindern sitzend, kl. qu

. fol.

1818.

272

2 Blatt: Junge Frauen und Kinder, kl. qu. fol.



1818.

18
loading ...