Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der sehr werthvollen Sammlung von Künstler-Lithographien aus dem Besitze eines bekannten Berliner Kunstfreundes: enthaltend die kostbarsten und seltensten Blätter aus der Erfindungs und Blüthezeit der lithographischen Kunst in chronologischer Anordnung ... ; Versteigerung 20. März 1902 und folgende fünf Tage (Katalog Nr. 66) — Berlin, 1902

Seite: 30
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1902_03_20/0039
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
437 3 Blatt: Zwei Ansichten der Kynsburg bei Sehweidnitz. Brauer lith. mit der Feder. 1824.
Ansicht einer Ruine. Kreidezeichnung' auf Stein. um 1820.

Sehr interessante Blätter.

438 6 Blatt: Frucht- und Blumenstudien in der Art der Mayrhofterschen Blätter. Ein Blatt
farbig, kl. fol.—qu. fol. um I8I9.

439 2 Blatt: Blüchers Standbild in Breslau: Ignatius Seliger. 4—gr. fol. 1815—1825.

440 Bildniss des Räubers Exner. Brustbild nach links. Höcker p. Fseier lith. fol. um 1821.

Sehr feines, frühes Blatt.

441 13 Blatt zu „Geschichte der Stadt Breslau'' von Eduard Philipp. Mit Text. In Pppbd. 4.

1831.

HOPPE. GROSSPIETSCH UND EHRENTRAUT.

442 Eingang zu den Adelsbacher Felsen, color.; Blücherdcnkmal: der Greifgeier, qu. fol. u. fol.
Gedruckt in Breslau um 1819.

C. E. MENZEL. Vater Adolph von Menzels, lebte, nachdem er Schuldirektor gewesen war, in Breslau als Lithograph.

443 44 Blatt zu „Geschichte der Türken und Griechen", kl. fol. Mit Text, in Pppbd. 1822.

JULIE M1HES. Gemahlin des Custos Primisser in Wien.

444 Angelorum Hilaritas, drei Engelsköpfe. Kreide. Gedruckt bei Grass Barth & Co. qu. fol.

Eines der besten und sehr frühen Breslauer Blätter dieser bedeutenden Künstlerin. In Ferchls
Annalen besonders hervorgehoben. Aeusserst selten.

445 4 Blatt: Gruppen aus Albrecht Dürers Allerheiligenbild im Hofmuseum zu Wien. Feder
auf Stein. In München gedruckt, gr. fol.

Sehr fein und selten.

II. MÜCKE.

446 6 Blatt: Vorlegeblätter für den ersten Unterricht im Blumenzeichnen. In Originalumschlag.
Gedruckt in der lith. Anstalt von C. G. Förster, kl. fol. um 1820.

Aeusserst feine Drucke.

JOS. SCHALL.

447 Discite a me, quia mitis sum et humilis corde. Raphael p. Gedruckt in der lith. Anstalt
von C. G. Förster, kl. fol. 1818.

Das vorzüglichste Blatt unter allen frühen Breslauer Lithographien.

F. v. SCHENK.

448 Weidende Ziege. Kreide, gr. qu. fol. um 1817.

Sehr seltenes Blatt.

STÄGL1CH.

449 Dr. Martin Luther, Brustbild. Kreide. dat. 1817.

Eine der frühesten Breslauer Lithographien.

CARLSRUHE.

PHILIPP JACOB BECKER. Zeichner, geb. 1763 zu Pforzheim, bildete sich in Rom unter Raphael Mengs aus und
Hess sich dann 1785 in Carlsruhe nieder. Gest. 1829.

450 Der Sturm verweht, der Fels bleibt stehn. fol. Hei C F. Muller. 1821.

Vorzügliches, frühes Blatt

451 kr. Weinbrenner, der berühmte Architekt. Brustbild nach rechts, kl. fol. Bei J. Velten.

Ebenso. 1826.

30
loading ...