Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der sehr werthvollen Sammlung von Künstler-Lithographien aus dem Besitze eines bekannten Berliner Kunstfreundes: enthaltend die kostbarsten und seltensten Blätter aus der Erfindungs und Blüthezeit der lithographischen Kunst in chronologischer Anordnung ... ; Versteigerung 20. März 1902 und folgende fünf Tage (Katalog Nr. 66) — Berlin, 1902

Seite: 39
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1902_03_20/0048
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
EICHSTAEDT—KARL NAS.

550 Der Gemsjäger, gedruckt bei J. M. Beyer, Eichstaedt. Kreide, fol.

Eine der frühesten Eichstädter Lithographien und selten.

FULDA—F. A. VON SCHLERETH.

551 Dam-Hirsch in einer Gebirgsgegend. Bezeichnet „Lithogr. Institut von C. Weinzierl in
Fulda". Kreide, fol. um 1818.

Schönes und seltenes Blatt.

GÖTTINGEN—E. PROSCH.

552 Friedrich Schiller. Brustbild nach links. Kügelgen. p. kl. fol. um 1820.

Frühestes Blatt von Gebr. Rocca in Göttingen.

HEIDELBERG—ERNST FRIES, Landschaftsmaler, geb. zu Heidelberg 1801. Studirte in Carlsrulie, München
und Darmstadt, bildete sich auf Reisen in Italien, der Schweiz und Oesterreich weiter aus. Er starb 1833 als
Hofmaler in Carlsruhe.

553 6 Blatt: Die Folge von Ansichten des Heidelberger Schlosses. Mit Ton gedruckt, qu. fol.

Erstes und zugleich auch bedeutendstes lithographisches Werk des Künstlers. 1820.

NURDLINGEN—DOPPELMAYR, Bürgermeister und Kunstliebhaber, fertigte schöne Zeichnungen mit der Feder.

554 Der Eichenwald, gr. qu. fol. Ferchl pag. 65. 1818.

Vorzügliches frühes Blatt.

PASSAU—MICHAEL SCHATZBERGER.

555 Spielkartenentwürfe. Achtzehn Darstellungen auf einem Blatte, gr. qu. fol. um 1820.

Interessant und selten.

SCHMIEDEBERG — C. MATTIS. Die Schmiedeberger Lithogr. Anstalten sind zugleich mit den Bre^lauer
entstanden und gehören in dieselbe Klasse.

556 21 Blatt: Ansichten vom Riesengebirge. Risde del. qu. 4. um 1815.

557 10 Blatt: Desgleichen. Ausgemalt. 4 u. qu. 4. 1815—1820.

Frühe und sehr feine Landschaften.

558 Salzbrunn und dessen Umgebungen. Zehn ausgemalte Darstellungen auf einem Blatte, qu. fol.

Frühe und sehr feine Landschaften. um 1820.

SCHWEIDNITZ—W. STEINMETZ.

559 2 Blatt: Luther zu Worms im Jahre 1521: Eine Griechin. Ausgemalt, fol. um 1822.
STRASSBURG ELSASS-F. BÖHM.

560 Cathedrale de Strassbourg. Bezeichnet „Lithographie du Bas-Rhin de M. F. Boehm ä Strass-
bourg." Federzeichnung, kl. fol. um 1810.

Sehr frühes und äusserst seltenes Blatt. Frühe Strassburgcr Drucke kommen fast nicht
mehr vor.

39
loading ...