Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der sehr werthvollen Sammlung von Künstler-Lithographien aus dem Besitze eines bekannten Berliner Kunstfreundes: enthaltend die kostbarsten und seltensten Blätter aus der Erfindungs und Blüthezeit der lithographischen Kunst in chronologischer Anordnung ... ; Versteigerung 20. März 1902 und folgende fünf Tage (Katalog Nr. 66) — Berlin, 1902

Seite: 107
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1902_03_20/0116
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
NICOLAS MARIA JOSEPH CHAPUY, Architekt und vorzüglicher Zeichner und Lithograph.

1599 30 Blatt: Yues pittoresques des Cathedrales francaises. Mit Text von Jolimont. foL
Halblederbd.

Berühmtes französisches Architekturwerk.

LE CHARIVARI. Das hervorragendste Witzblatt von politischem Einflüsse in Frankreich, zu welchem die grössten
Künstler jener Zeit Beiträge geliefert haben. Dieselben bestehen ausschliesslich in Originallithographien und
theilweise die Hauptleistungen dieser Künstler.

1600 Jahrgang 1833, Band II, mit 77 Lithographien von Gavarni, Daumier, Numa, Rame-
let, Julien u. A. Nicht collationiert. Einband verbraucht, fol.

Heute von grösster Seltenheit, wie auch alle folgende Bände.

1601 Jahrgang 1834, Band III2, mit 77 Lithographien von Travies, Numa, David, Daumier
u. A. fol. Ebenso. Ebenso.

1602 Jahrgang 1840. Band IX2, mit 173 Lithographien von Gavarni, Daumier u. A. fol.
Ebenso. Ebenso.

1603 Jahrgang 1841. Band X2, mit 177 Lithographien von Gavarni, Daumier, Geniole,
Travies u. A. fol. Ebenso. Ebenso.

1604 Jahrgang 1842. Band XI1, mit 170 Lithographien von Gavarni, Daumier, Benjamin,
Geniole, Travies u. A. fol. Ebenso. Ebenso.

1605 Jahrgang 1843, Band XII1, mit 168 Lithographien von Gavarni, Daumier, Jacque
u. A. fol. Ebenso. Ebenso.

1606 Jahrgang 1848, Band XVII1 u-2, mit 235 Lithographien von Cham. Vernier, Beaumont
u. A. fol. Ebenso. Ebenso.

1607 Jahrgang 1850, Band XIXlu-2, mit 225 Lithographien von Cham, Vernier, Beaumont
u. A. fol. Ebenso. Ebenso.

NICOLAS TOUSSAINT CHARLET, der bedeutendste Soldatenschilderer der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Von seinen Lithographien wird behauptet, dass sie als Apotheose Napoleons I. und seiner Soldaten — die er in
meisterhaften Blättern, theils von der Wirkung grosser Gemälde geschildert hat — das zweite Kaiserreich vorbereitet
haben. Diese Blätter, welche in ihrer grossen Mehrheit zu allgemeiner Berühmheit gelangt sind, gehören zu den
geschätztesten, seltensten Erscheinungen auf dem Gebiete der Lithographie.

1608 Chaiiet in einer Tonne sitzend, zeichnend. Pruche lith. fol. Abgeb. Deberdt.

1609 Napoleon ä Jena. qu. fol. China-Papier. De la Combe 10. Bei Villain 1826.

Berühmtes Reiterbild des Kaisers in meisterhafter Technik. Sehr selten.

= Siehe die Abbildung.

1610 L'intrepide Lefevre. qu. fol. C. i02. Bei Motte I822.

1611 Lancier polonais de la garde imperiale, fol. C. 125. Bei Lasteyrie 1817s

Früh und von äusserster Seltenheit.

1612 Porte-aigle. kl. fol. C. 241.

1613 Chasseur ä cheval, grande tenue. Dans le fond ä gauche Napoleon ä cheval. kl. fol. C. 252,

In dieser Ausgabe von grösster Seltenheit.

1614 Bonaparte, generale en Chef (Armee d'Italie 1796). Derniere lithographie de Charlet,
terminee la veille de sa mort 29 Decembre 1845. fol. C. 257.

1615 Aux vieux grognards ! le tailleur de pierre reconnaissant. fol. C. 277. Bei Villain 1822.

107
loading ...