Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der sehr werthvollen Sammlung von Künstler-Lithographien aus dem Besitze eines bekannten Berliner Kunstfreundes: enthaltend die kostbarsten und seltensten Blätter aus der Erfindungs und Blüthezeit der lithographischen Kunst in chronologischer Anordnung ... ; Versteigerung 20. März 1902 und folgende fünf Tage (Katalog Nr. 66) — Berlin, 1902

Seite: 141
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1902_03_20/0150
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ENGLAND.

i.

INCUNABELZEIT.

Die englischen Incunabeln heginnen mit der Abreise Senefelders von London iSoj (siehe Katalog No. 3, Patent
für Schottland mit Bfzug auf das vorangegangene englische Patent) und nehmen in Bezug auf Seltenheit, da ihre
Anzahl klein ist, wohl die erste Stelle ein.

G. J. VOLL Vv EILLER. Erstes lithographisches Institut in London, Nachfolger des Philipp Andre und Verleger der
englischen Ausgabe von Senefelders Lehrbuch.

2221 Specimens of Polyauthography consisting of Impressions taken from Original Drawings
made on stone purposely for this work. 6 Blatt auf Untersatzblättern im Originalumschlag,
qu. fol. V. K. d. G. London, May 1806.

Das Werk enthält:
Blatt 1: Zwei Pferde vor einem Stall, von Conrad Gessner. Kreide.
„ 2: Zwei wilde Pferde in einer bergigen Gegend, von H. Bernard Chalo n. Kreide. 1804.
„ 3: Baumreiche Landschaft, von Havell. Feder. 1804.
„ 4: Kämpfende Amazonen, von Heath. Kreide.

„ 5: Strand mit Booten und Schiffen, von J. F. Perres. Feder. 1803.

„ 6: Baumreiche Flusslandschaft, von Ric. Cooper. Feder. 1802.

Dieses Heft vereinigt die frühesten zusammenhängend herausgegebenen englischen Lithographien,
welche bereits eine für diese Zeit erstaunliche technische Vollendung zeigen. Es ist fraglos die
interessanteste frühe Publikation und von ganz eminenter Seltenheit.

= Siehe die Abbildungen -

J. FISCHER.

2222 Doppelkopf eines alten Mannes und eines Jünglings, unter einem Heiligenschein, gebildet
von einer Schlange, die sich in den Schwanz beisst. Feder. 4. 1803.

Interessanter Versuch von eminenter Seltenheit.

JOHN SCARLET DAVIES.

2223 Silen mit Früchtekorb nach Rubens. Kreide, fol. V. K. d. G.

Seltener Probedruck eines frühen und hervorragend schönen Blattes.

GISCARD de Ia Lithographie francaise, No. 10 Radcliff Row City Road.

2224 English heroism. Scene aus dem spanischen Feldzug 1812. Kreide, qu. fol. Bez. de la
Lithographie francaise, No. 10 Radcliff Row City Road. .

Hochinteressantes Blatt.

C. IIULLMANDEL.

2225 A Garden at Capo di Monte, Naples. Kreide, qu. fol. London, published by G. Hullmandel.

18. July 1818.

Eine der wenigen von Hullmandel selbst lithographirten Landschaften und technisch interessant.

2226 IIa toccado la chiesa. Scene aus dem italienischen Volksleben, nach Pinelli. qu. fol.

May 1820.

141
loading ...