Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der sehr werthvollen Sammlung von Künstler-Lithographien aus dem Besitze eines bekannten Berliner Kunstfreundes: enthaltend die kostbarsten und seltensten Blätter aus der Erfindungs und Blüthezeit der lithographischen Kunst in chronologischer Anordnung ... ; Versteigerung 20. März 1902 und folgende fünf Tage (Katalog Nr. 66) — Berlin, 1902

Seite: 145
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1902_03_20/0154
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WEISSENBRUCH — MÖNS, einer der frühesten belgischen Lithographen.

2260 Le vieux soldat. Titelbild zu dem Liede gleichen Namens. Kreide kl. fol. um 1818.

Sehr frühes und äusserst seltenes Blatt.

JEAN BAPTISTE MADOU — BRUXELLES.

2261 L'aimable sedueteur. Ein Elegant macht einer Kellnerin eine Erklärung. Kreide, kl fol.um 1818.

Eine der ersten Lithographien des berühmten Künstlers und sehr selten.

M. J. VAN BREE — ANVERS.

2262 Guillaume I. le Taciturne, Prince d'Orange. Lebensgrosses Brustbild. Kreide, gr. fol.

ä l'imprimerie lithographique de J. B. Ubaylis ä Anvers 1313.
Frühes, vorzügliches Blatt in höchst seltenem Probedruck vor aller Schrift.

H. CAPIONMONT.

2263 Orlando Lassus. Brustbild, fol. Lithographie de L'heureux, Bruxelles 1818.

Frühes und äusserst seltenes Blatt.

H. VAN DER POORTEN - ANVERS.

2264 Kleinbürgerliche Familienscene nach Horemans, Kreide, kl. fol. um 1818.

Interessant und eine der frühesten belgischen Lithographien.

F. WIERTZ '— BRUXELLES, berühmter Maler und Gründer des Masee Wiertz in Brüssel.

2265 4 Blatt: Menschliche Leidenschaften, Characterköpfe. Kreide, fol. Voll bezeichnet, um 1820.

Lithographische Arbeiten dieses berühmten Künstlers sind von ganz ausserordentlicher
Seltenheit.

DUVAL DE MERCOURT — HAAG, KgL Lithograph, fährte die Lithographie in Holland ein.

2266 Essai sur la lithographie, orne de dessins et modeles d'ecritures. In lithographirtem

Originalumschlag, fol. Haag 1817.

Aeusserst interessante erste Erscheinung der lithogr. Presse in Holland in der Art des be-
rühmten Münchener Musterbuches von 1808. Der Künstler erklärt darin die lithogr. Technik
und giebt in einer 8 Seiten langen lithographirten Vorrede einige historische Notizen darüber.
Ferner enthält das Werk ein schönes Bildniss von Guillaume II. d'Orange und andere Blätter
mit verschiedenartigen Darstellungen, darunter eine etruskische Vase in Farben gedruckt. An
Minister A. R. Falk gewidmet. Von eminenter Seltenheit.

D. P. G. HUMBERT DE SUPERVILLE, Zeichner, Maler und Radirer in Leiden 1770—1S49.

2267 Einer der Kahnführer aus Michel Angelo's Jüngstes Gericht, fol. um 1816.

Erster misslungener Versuch von Steindruck in Holzschnittmanier und als solcher vom
Künstler handschriftlich benannt. Von allergrösster Seltenheit.

2268 Junger Mann auf einem Stein sitzend. kl. fol. um 1816.

Ebenfalls missglüekter Versuch in Holzschnittmanier und wohl U nie um.

J. D. BRUYN.

2269 4 Blatt: Blumenstudien. Kreide, fol. 1816—1817.
Sehr schöne Blätter.

2270 Baumstudie. Kreide, kl. fol. Bezeichnet u. dat. 1820.

Sehr seltenes frühes Blatt.

10

145
loading ...