Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog sehr wertvoller und seltener Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Clairobscurs alter und ältester Meister: zum Teil Dubletten der Königlichen Museen ... ; Versteigerung zu Berlin Montag den 4. Mai und folgende Tage ... (Katalog Nr. 68) — Berlin, 1903

Seite: 96
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1903_05_04/0102
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
96 OSTADE — OVERADT.

1615 Der Scheerenschleifer. B. 36. D. 36 1.

Ausgezeichneter Abdruck des ersten Zu Standes mit feiner Bordüre und
vor den Arbeiten mit der kalten Nadel, mit Randchen. Sehr selten.

1616 Mann und Frau im Gespräch. B. 37. D. 37 [.

Herrlicher Aetzdruck, mit feiner Einfassung, vor dem Umriss am
Hute, am Mantel und an der rechten Wade des Mannes, mit Rändchen.
Selten so schön. Sammlung Straeten

1617 Die wandernden Musikanten. B. 38. D. 38 V.

Sehr schöner alter Abdruck.

1618 Die Tric-Tracspieler. B. 39. D. 39 [.

Prachtvoller erster Abdruck vor den feinen Nadelarbeiten im Hinter-
grunde, voll Plattenschmutz. Selten.

1619 Dasselbe Blatt. B. 39. D. 39 IV.

Schöner Abdruck vor der letzten U c b e ra r b e i t u n g, mit Rändchen.

1620 Die Gevatterinnen. B. 40. D. 40 II.

Ausgezeichneter früher Abdruck vor Verschwinden des Stiche 1 glit sch e rs
auf dem Arm der rechts stehenden Frau, mit Rändchen.

1621 Der Quacksalber. B. 43. D. 43 [.

Vorzüglicher und äusserst seltener Actzdruck vor der Einfassungslinie
und vor der Kindergruppc links, mit Rändchen. Mit unbedeutendem
gelben Fleck.

1622 Dasselbe Blatt. B. 43. D. 43 IV.

Vorzüglicher Abdruck des vierten von sieben Zuständen vor den sehwarz-
kunstähnlichen engen N ad e 1 ar b e i t e n , auf Papier mit dem Amsterdamer
Wappen und mit Rand.

1623 Der bucklige Violinspieler. B. 44. D. 44 III.

Sehr schöner Abdruck vor der letzten U e b e r a r b e i t u n g, mit Rändchen.

1624 Das Fest unter der Laube. B. 47. D. 47 11.

Prachtvoller Abdruck des zweiten Zustandes mit teilweise doppelter,
aber noch feinerer Bordüre und vor der diagonalen Strichlage in
der Oeffnung der Thüre links und auf dem Giebel des Hauses rechts
von der Laube, mit Rändchen. Selten so schön.

1625 Dasselbe Blatt. B. 47. D. 47 III.

Ausgezeichneter Abdruck, vor den Arbeiten in der Thür, mit Rändchen.
Selten. Sammlung Böhm und Pokorny.

1626 Der Tanz im Wirtshaus. B. 49. D. 49 IV.

Prachtvoller Abdruck des vierten von sieben Zuständen, vor Verstärkung
der Einfassungslinie und vor den feinen Nadel arbeiten im Schatten,
mit Plattenrand. Sehr selten von solcher Schönheit.

1627 Das Vesperbrot. B. 50. D. 50 VII.

Ausgezeichneter Abdruck vor der schweren Kreuzlage auf dem Schatten
zwischen den Füssen des Schemels, auf welchem die Frau sitzt.
Mit der Nadel punktiert. Sammlung Liphart.

PETER OVERADT CÖLN.

1628 3 Blatt nach Albrecht Dürer: Maria von zwei Engeln gekrönt; Maria auf
der Rasenbank; Die grosse Fortuna, gr. 4.

Schöne und vorzügliche Abdrücke. Aeusserst selten.

Kupferstich-Auktion LXVIII.
loading ...