Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog sehr wertvoller und seltener Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte und Clairobscurs des XV. bis Ende des XIX. Jahrhunderts: darunter Dubletten des Hamburger Kunstvereins und der Kunsthalle in Bremen sowie ein prächtiges Rembrandt-Werk aus dem Besitze eines wohlbekannten ungarischen Kunstfreundes ; reichhaltige Werke und kostbare Blätter von Aldegrever, ... ; Originalradierungen neuer Meister, darunter Arbeiten von Adolph von Menzel, Max Klinger und vielen anderen ; Versteigerung 17. April 1905 und folgende Tage (Katalog Nr. 72) — Berlin, 1905

Seite: 74
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1905_04_17/0080
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
74

REMBRANDT HARMENSZ VAN RIJN.

1182 Kahlköpfiger Greis mit kurzem Bart, im Profil. S. 306.

Ausgezeichneter Abdruck des ersten Zustandes vor Egalisierung der
Pla11enränder, mit Rand.

1 183 Greis mit langem Bart. S. 309.

Vorzüglicher Abdruck des e rs ten Zustandes v o r U cberar bei tu n g d er hc 1 len
Stellen in den beiden unteren Ecken, mit Plattenrand. Leicht gebräunt.
Sehr selten. Sammlung Weber.

1184 Bärtiger Mann mit Agraffe am Barett. S. 313.
Ausgezeichneter Abdruck, mit Rand.

I 185 Der Philiosoph mit der Sanduhr. Holzschnitt. S. 318.

Vorzüglicher Abdruck des ersten Zustandes vor Wegnahme der sechs feinen
Linien auf dem To t en sc h ä d el, mit der Einfassungslinie. Sehr selten.

1186 Rembrandt mit der überhängenden Kappe. S. 319.

Ausgezeichneter früher Abdruck des dritten Zustandes vor gänzlichem Ver-
schwinden des Schattens hinter der rechten Schulter. An zwei
Seiten im weißen Papier leicht verschnitten. Sehr selten. Sammlung Camesina.

1187 Mann mit Schnurrbart und Turban. S. 321.

Vorzüglicher Abdruck des ersten Zustandes vor dem Verschwinden des
Stiche 1 gli tsche rs durch das rechte Ohr, auf Seidenpapier, mit Rändchen.
Sammlung Böhm. Die Angabe Rovinskis, daß die Platte ursprünglich 3" 3'
gemessen habe, scheint auf einem Irrtum zu beruhen; beide Abbildungen in
seinem Werke über Rembrandt messen nur 3" 1'" im ersten wie im zweiten
Zustand.

1188 Greis mit langem Bart, stark vorgebeugt. S. 325.

Ausgezeichneter früher Abdruck vor Überarbeitung der Augen, mit
Rändchen. Leicht vergilbt. Sammlung .Gawet und Böhm.

1189 Schreiender Mann in Pelzkappe. S. 327.

Ausgezeichneter Abdruck vor der Retusche. Sehr selten.

1190 Studie zur großen Judenbraut. S. 341.

Ausgezeichneter Abdruck dieses sehr seltenen Blattes. Sammlung Pokorny.

1191 Rcmbrandts Mutter mit dem schwarzen Schleier. S. 343.

Vorzüglicher früher Abdruck vor dem Verschwinden des Aetzflcckens
an der Nase, auf Papier mit dem Bienenkorb, mit Rand. Selten.

I 192 Kembrandts Mutter mit dunklen Handschuhen. S. 344.

Prachtvoller Abdruck mit Grat des ersten Zustandes vor der Retusche und
vor dem kleinen Finger über Rembrandts Namen, auf Schellenkappen-
papier, mit Rand. Exemplare von der Schönheit und Erhaltung des
vorliegenden sind äußerst selten. Sammlung Gawet und Debois.

1193 Die lesende Frau. S. 345.

Vorzüglicher Abdruck.

1194 Halbfigur einer jungen Frau mit lockigem Haar (Saskia). S. 347.

Reizendes Blättchen in vorzüglichem Abdruck vor der Überarbeitung, mit
Rändchen. Sehr selten.

1195 Schlafende Alte. S. 350.

Geistreich radiertes Blättchen in prachtvollem Abdruck, mit Rändchen. Un-
wesentlich stockfleckig. Das herrliche Exemplar der Sammlungen Kalle und
Dr. Straeter.

1196 Rembrandts Mutter niederblickend. S. 351.

Vorzüglicher Abdruck vor der Überarbeitung, mit Plattenrand, Sehr selten.

Kupferstich-Auktion LXXII.
loading ...