Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Sammlung von Handzeichnungen und Aquarellen aus verschiedenen Hinterlassenschaften: alte Meister des XV. bis XVII. Jahrhunderts, Meister des Goethe-Jahrhunderts, darunter zahlreiche reizvolle Entwürfe in Aquarellfarben für Kupfer und Einbanddecken zu Taschenkalendern und Almanachen von Johann Heinrich Bamberg, Neuere Meister ..., Ornamente, Städteansichten ; Versteigerung zu Berlin, Donnerstag, den 22. November und folgende Tage (Katalog Nr. 75) — Berlin, [1906]

Seite: 54
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1906_11_22/0060
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Kaiser Joseph IL, Schiller, Geliert, Haller von Hallerstein, Salzmann.
Dabei mehrfach die Kupfer, zu welchen die Studien Verwendung ge-
funden. Verschiedene Formate. In Pppbd.

Hochinteressante und wertvolle Sammlung von reizenden Skizzenblättern
dieses liebenswürdigen und genialen Illustrators, welche in solcher vorzüg-
lichen Qualität und in solcher gewählten Zusammenstellung kaum wieder
vorkommen dürften. Jede öffentliche Sammlung und alle Liebhaber von
Skizzenbüchern sollten infolgedessen deren Besitz anstreben.

375 Skizzenbuch Band II, gesammelt von demselben, enthaltend auf
46 Blättern 130 Bleistiftstudien nach der Natur, welche der Künstler
je nach Bedürfnis zu seinen Taschenbuch-Illustrationen und Radierungen
verwendete. Dabei mehrfach die Kupfer, zu welchen die Studien Ver-
wendung gefunden. Ebenso. In Pppbd.

Nicht weniger interessante und wertvolle Sammlung und eine prächtige
Ergänzung zu vorigem Bande.

376 Junges Mädchen mit ausgebreiteten Armen in freudiger Erregung auf
eine am Baume sitzende Alte zueilend. 19/15.

Leicht aquarellierte Tuschzeichnung.

377 Der mit einem Löwenfell ausgeputzte Bock wird von Beamten unter-
tänigst empfangen. Spottbild auf einen verdienstvollen Herrn. 37/54.

Humorvolle Federzeichnung. Bezeichnet „J. H. Ramberg, ijpi''-

378 Scherasmins Traum von dem Burggeist mit der grossen Nase, aus
Wielands Oberon; auf demselben Blatte einige Studienköpfe und auf
der Rückseite ein missglücktes Liebesabenteuer. 33/45,5.

Federzeichnungen.

379 Shakespeares Ankunft im Elysium. roy. qu. fol. H. 49.

Figurenreiche Komposition in Feder und Tusche auf graublaues Papier,
weiss gehöht.

380 3 Blatt: Der Hochzeitszug aus den homerischen Darstellungen vom
Schilde des Achilles, Original zu der Radierung H. 62; Venus erscheint
dem Aeneas in der Lybischen Wüste H. 207: Anchises, Aeneas und
der kleine Ascanius. 16,5/31,5; 45,5/38,5; 34,5/21,5.

Teils Feder, teils Sepia und Tusche. Erstere zwei Zeichnungen bezeichnet
und datiert i?8i, i8oj.

381 6 Blatt: Figurenstudie; Christus am Ölberg betend und vier Dar-
stellungen zur Lebensgeschichte Christi. 17,5/21,5 bis 50/39.

Teils Feder, teils Feder und Tusche.

382 Ein nackter Mann im Kampfe mit drei wütenden Hengsten. H. 51.

32/46.5.

Federzeichnung mit Sepia getuscht. Bezeichnet „J. H, Ramberg iStß"-

Kunst-Auktion LXXV.
loading ...