Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog sehr wertvoller und seltener Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien des XV. bis XIX. Jahrhunderts: reiche Werke und schöne Blätter von Aldegrever, Jacobo de Barbari, Beham ... ; französische Bildnisse und Genredarstellungen ; kostbare höchst seltene Blätter von Israhel von Meckenem und die eminent seltene Kreuzigung Christi von Fra Filippo Lippi ; Versteigerung zu Berlin, Montag den 29. April und folgende Tage (Katalog Nr. 76) — Berlin, [1907]

Seite: 61
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1907_04_29/0067
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
HOLLAR — HOLZSCHNITTE.

61

1089 Mit verschlungenen Linien gezierte Deckelkanne. Idein del. P. 2634.

1090 Verzierte Deckelkanne ohne Schnabel. Idem del. P. 2635.

1091 Reich verzierte Deckelkanne mit Ausguss und Henkel. Idem del. P. 2636.

1092 Reiche Prunkkanne, der Ausguss rechts. Idem del. P. 2637.

1093 Titel zu: Dugdale, Monasticon Anglicanum. Architektonischer Säulenauf bau
mit den Bischöfen Gregorius und Augustinus. P. 2660.

HOLZSCHNITTE.

= Siehe auch unter No. 45, 129, 182, 46S—549, 1730. -

1094 Amman. Jost. Das Turnier des Herzogs Friedrich von Osterreich mit
Graf Hermann von Zily vor Constanz. qu. fol. Andresen 69.

Vorzüglicher Abdruck des zweiten von fün f Zu ständen vor der lateinischen
Überschrift. Wirkungsvoll altkoloriert. Sehr selten.

1095 Amsterdam, Jacob Cornelisz van. Zwei Könige von Israel zu Pferde.
Über dem Kopf jedes Königs eine Bandrolle mit den Inschriften: ,,Josias.
Filius. Amon. Rex. Juda." und „Amon. Filius. Manasse. Rex. Juda." fol.

Äusserst seltener früher Holzschnitt in vorzüglichem Abdruck, rot grundiert
und weiss gehöht. Beschädigungen halber aufgezogen.

1096 Andreani, Andrea. 8 Blatt: Der Triumph Christi. Nach Tizian, fol.
B. XII pag. 91, 9. Pass. VI. pag. 221, 9.

Äusserst selten vollständig vorkommende Folge des Künstlers in aus-
gezeichneten Abdrücken. Zusammengesetzt und aufgezogen.

1097 Augsburger Meister um 1502. Pelbartus de Temesvar als Franziskaner-
mönch an einem Pult in einem Garten lesend: an den Ecken Rundungen
mit den Attributen der vier Evangelisten. Weissschnitt. Titelblatt zu
„Pomerium quadragesinale fratris Pelbarti ordinis sancti Francisi". kl. fol.
Pass. I. pag. 101.

Höchst interessante frühe deutsche Arbeit in prachtvollem Abdruck auf
Papier mit der hohen Krone, von bester Erhaltung. Von grösster
Seltenheit.

1098 — Madonna in einer Strahlenglorie von zwei Engeln gekrönt. An den
Ecken Rundungen mit den Attributen der vier Evangelisten. Weissschnitt.
Titelblatt zu „Pelbarti Stellarium Corone-benedicte marie virginis in
laudem eius pro singulis predicationibus elegantissime coaptatiun". kl. fol.

Ebenso früh und vorzüglich in jeder Beziehung und ebenfalls von
grösster Seltenheit.

1099 Boldrini, Niccolo. Die Landschaft mit der Kuhmelkerin. Nach Tizian,
gr. qu. fol. Pass. 96.

Ausgezeichneter alter Abdruck.

1100 Burgkmair, Hans. Eine junge Frau entflieht dem Tode, der an ihrer
Seite den Geliebten niedergeworfen hat. Clairobscur von drei Stöcken. B. 40.

Geschätztes Hauptblatt des Meisters in vorzüglichem, wohlerhaltenen ersten
Abdruck in grüner Farbe, vor Ausbrechen des Namens von Jost de
Negker. Exemplare von solcher Schönheit sind von eminenter
Seltenheit.

- Siehe die Abbildung. -

1101 — Der Kaiserliche Doppeladler mit den Wappen von Ingolstadt, Freiburp
und Tübingen. B. 35.

Ausgezeichneter Abdruck auf dem vollen Titel von „Joan Eckii Theologi in
summulas Petri Hispani extempo .... 1516". Kleine Wurmlöcher.

1102 — Dasselbe schöne Wappen. B. 35. Ohne den Titel.

Amsler & Ruthardt, Berlin W. 64.
loading ...