Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Sammlung des zu Hamburg verstorbenen Herrn Dr. Johannes Mohrmann: nebst einem Nachtrag aus anderem Besitz ; Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien, Handzeichnungen erster deutscher und ausländischer Künstler ... ; Versteigerung zu Berlin, den 29. und 30. Oktober (Katalog Nr. 77) — Berlin, 1907

Seite: 16
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1907_10_29/0024
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
— 16 —

Seite 1 Akkorde, 2—5 Alte Liebe (2 Erinnerung, 5 Burgruine), 6—9
Böhmisches Volkslied (6 Weiblicher Akt, 7 Der Liebende, 9 Kummer),
10 — 11 Am Sonntag Morgen, 12—13 Feldeinsamkeit (12 Ruhender
Wanderer), 15 Evocation, 16 Titanenkampf, 17 Nacht, 18 Raub des

Lichts, 19 Fest, 20 Entführung des
Prometheus, 21 Opfer, 22 Homer,
23—36 Schicksalslied (27 Aphrodite,
34 Tod und Mädchen, 36 Schlußakkord),
37 Der befreite Prometheus. In brauner
Originalledermappe, der Titel und die
Vignette in Goldpressung.

Das prächtige und wohl reichste Werk
des Meisters in vorzüglichen Ab-
drücken auf Japanpapier, von
tadelloser Erhaltung. Sehr begehrt
lind höchst selten geworden.

94 ggjj^ HH Opus XIII. Vom Tode. Zweiter Teil.

Folge von zwölf Blättern, erfunden und
gestochen von Max Klinger. Berlin 1898.
Erst neun Blätter erschienen und zwar:
Integer vitae, Der Künstler, Pest, Elend,
Und Doch, Mutter und Kind, Versuchung,
Zeit und Ruhm, An die Schönheit, gr.
fol. In grüner Leinenmappe mit Gold-
pressung.

Frühes Exemplar No. 19 dieser
Hauptfolge in vorzüglichen Abdrücken
auf Japanpapier.

No. 93.

95 Blatt I voriger Folge. Integer vitae scelerisque purus. fol.

Prachtvoller Probedruck voll Grat, auf Japanpapier. Vom
Künstler handschriftlich bezeichnet „2 Z. 6. Dr. M. Klinger.
Paris 28. Juli ipoo". Mit vollem Rand, Äußerst selten.

96 Dieselbe Darstellung. Erster, etwas kleinerer und im Werk nicht ver-
wendeter Entwurf, fol.

Vorzüglicher Probedruck a u f Ja p anp ap i e r. Vom Künstler hand-
schriftlich bezeichnet „Max Klinger L. 98'. Ebenso. Ebenso.

97 Blatt III aus vorigem Werk. Und Doch. fol.

Prachtvoller Probedruck vor dem gestochenen Künstlernamen
und vor der Adresse, auf Japanpapier. Vom Künstler hand-
schriftlich bezeichnet „M. Klinger. Berlin p. Mai (J3". Mit vollem
Rand. Höchst selten.

Kunst-Auktion LXXV1I.
loading ...