Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Das radierte Werk von Max Klinger in allerersten Ausgaben und frühesten Probedrucken von erster Schönheit und grösster Seltenheit aus der Sammlung des Herrn D... Berlin: nebst anderen kleinen Beiträgen, darunter Frühdrucke von Geyger, Greiner, Herkomer, Legros, Leibl, Millet, Orlik, Stauffer, Liebermann, Whistler, Zorn u. a. ; Versteigerung zu Berlin, 23. und 24. März [1908] (Katalog Nr. 78) — Berlin, [1908]

Seite: 16
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1908_03_23/0022
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
— 16 —

auf die Radierung stt legen und so das Blait im Umschlag umzulegen!
D. A. M. Klinger „Ein Leben". Rad. Op. 8. No, i. Pre/acio I."

Blatt II. Prefacio II. Kastanien aus dem Feuer, kl. qu. fol. Auf dem Abdruck
handschriftlich bezeichnet „M. Klinger. 7.10 84. 3, Zust. 4. Dr.'1 und
aufdem Umschlag „M. Klinger. Ein Leben, Rad. Op. 8. No. 2. Prefacio LL.
(Kastanien aus dem Fetter)".

Blatt III. Traume, kl. fol. Auf dem Abdruck handschriftlich bezeichnet „M. Klinger.
10 4.84 3. Z. 3. Dr. No. 3. Trättme." und auf dem Umschlag M. Klinger
„Ein Leben* No. 3. Träume."

Blatt IV. Verführung, fol. Auf dem Umschlag vom Künstler handschrift-
lich vermerkt „Ein Leben. No. 4. Verführung."

Blatt V. Verlassen, qu. fol. Die weibliche Gestalt schwarz, die Landschaft rotbraun
gedruckt. Aufdem Abdruck handschriftlich bezeichnet „M. Klinger.
lt. 10. 84." und auf dem Umschlag „ Ein Leben No. £. Verlassen!"

Blatt VI. Anerbieten, kl. qu. fol. A u f dem A bd ruck hands ch ri f tIi ch bezeich ne t
TM.Klinger. 18.oct.84. 1. Zustand. 3. Druck." und aufdem Umschlag
„Ein Leben No. 6. Anerbieten."

Blatt VII. Rivalen, kl. fol. Vor Reinigung der Plattenränder. Handschrift-
lich bezeichnet „M. Klinger. 10.4 84. 4. Z. 3. Dr. ATo 7. Rivalen"
und auf dem Umschlag „Ein Leben No. 7. Rivalen."

Blatt VIII. Für Alle. kl. fol. Vor den feinen Arbeiten mit der kalten Nadel
auf dem Körper und auf dem Gewände der Tänzerin und vor Aus-
schleifen der diagonalen Stichelkritzer zwischen der Soffitte links
und dem linken Fuß der Tänzerin. Handschriftlich auf dem Ab-
druck bezeichnet „M. Klinger 2p.jl. 83. f etat 4"'c epreuve „Ein Leben"
Rad. Op. 8. No. 8. Für Alle." und auf dem Umschlag „Ein Leben No. 8.
Für Alle."

Blatt IX. Auf der Straße, fol. Erster Zustand vor der Bedeckung der hellen
Stelle auf der linken Backe der Straßendirne. Handschriftlich
bezeichnet „M. Klinger. 2p. J. 84. 1. Z. 4. Dr. No. i). Attf der Straße I."
und auf dem Umschlag „Ein Leben No. p. Auf der Straße."

Blatt X. In die Gosse. kl. fol. Vor Reinigung der Plattenränder. Vom
Künstler handschriftlich bezeichnet „M. Kling er. 10.4.84." und auf
dem Umschlag „Ein Leben. No. 10. Ln die Gossel1

Blatt XI. Gefesselt. fol. Auf dem Abdruck handschriftlich bezeichnet
„M. Klinger. 20. fan. 84. Berlin. 1. Z. 3. Dr. ATo. 11. Gefesselt. Ein
Leben. Rad. Op. 8. No. 11." und auf dem Umschlag „Ein Leben. No. 11.
Gefesselt'1

Blatt XII. Untergang, fol. Probedruck vor kleinen Überarbeitungen, wie
z. B. vor einer diagonalen Strichlage auf dem unteren Teil derNase
des Ertrinkenden. Handschriftlich auf dem Abdruck bezeichnet
„M. Klinger. 4./10. 84. 2. Z. 2. Dr." und auf dem Umschlag „Ein Leben
No. 12. — Untergang. (2 Blatt. 1 erster Zustand (auf fapan), 1 Zweiter
Zustand (unvollendet)."

Kunst-Auktion LXXVIII.
loading ...