Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Das radierte Werk von Max Klinger in allerersten Ausgaben und frühesten Probedrucken von erster Schönheit und grösster Seltenheit aus der Sammlung des Herrn D... Berlin: nebst anderen kleinen Beiträgen, darunter Frühdrucke von Geyger, Greiner, Herkomer, Legros, Leibl, Millet, Orlik, Stauffer, Liebermann, Whistler, Zorn u. a. ; Versteigerung zu Berlin, 23. und 24. März [1908] (Katalog Nr. 78) — Berlin, [1908]

Seite: 51
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1908_03_23/0057
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
— 51 —

THORVALD NISS—KOPENHAGEN.

310 Waldinneres mit einem Bach bei Mondschein. Originalradierung, kl. qu. fol.

Prachtvoller Abdruck voll Grat und Plattenton, auf Japanpapier und mit
vollem Rand. Vom Künstler handschriftlich bezeichnet „T/t. Ntß'\

EMIL ORLIK—BERLIN.

311 Brustbild eines alten Mannes mit großem Vollbart und einer Brille. Stichel-
blatt. 8.

Interessantes, mit dem Stichel gearbeitetes Blättchen des Künstlers in vor-
züglichem Abdruck auf loses Chinapapier, mit breitem Rand. Vom Künstler
handschriftlich bezeichnet „E. Or/ik gs". Sehr selten.

312 Letzte Garben. Feldlandschaft, im
Vordergrund zwei Bäuerinnen die
letzten Garben aufnehmend. Ori-
ginalradierung auf Zink. Schm.
kl. qu. fol.

Prachtvoller erster Probe-
druck voll Grat einer frühen
Arbeit des Künstlers, von der
nur fünf Abdrücke existieren.
Auf weißes Kupferdruck-
papier und mit Rand. Vom
Künstler handschriftlich bezeichnet, „i. Z. i. Dr. Or/ik c/6". Von
grösster Seltenheit, da die Platte abgeschliffen wurde.

313 Lachendes Mädchen mit Häubchen. Brustbild. Originalradierung, wie die
Folgenden, kl. fol.

Ebenfalls frühe Arbeit des Künstlers, von der nur zwei Probedrucke
gezogen wurden. Prachtvoller Probedruck, auf weilies Kupferdruck-
papier und mit Rand. Handschriftlich bezeichnet ,,t. Z. 2. Dr.
E. Or/ik p6". Höchst selten und sehr wahrscheinlich Unikum.

314 Ein Bettler an einer Haustür ein Almosen empfangend, llalbfigur.
Skizze, kl. fol.

Erster Probedruck des ersten Zu Standes vor zahlreichen Arbeiten;
die aus einer Tür das Almosen herausreichende Hand ist aufdiesem
Abdruck vom Künstler mit Bleistift hinzugefügt. Auf weilies Kupfer-
druckpapier, mit Rand. Vom Künstler handschriftlich bezeichnet
„l. Zust. l. Dr. Or/ik 96". Von allergrößter Seltenheit, da vom ersten
Zustand nur 2 Drucke und vom zweiten Zustand nur 3 Drucke
gezogen und die Platte alsdann vernichtet wurde.

315 Ein Geistlicher in scherzhaftem Zwiegespräch mit einer vom Felde heim-
kehrenden Bäuerin. 12.

Reizendes Blättchen in vorzüglichem Abdruck auf Japanpapier, mit dem
Stempel und mit breitem Rand.

Amsler & Ruthardt, Berlin W. 64.. 4*
loading ...