Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog einer reichhaltigen Sammlung von Handzeichnungen und Aquarellen berühmter Meister aller Schulen aus dem XV. bis XVIII. Jahrhundert sowie bedeutender Künstler unserer Zeit aus dem Besitz eines skandinavischen Kunstfreundes: darunter zahlreiche hervorragende Blätter aus den Mappen berühmter Sammler stammend wie William Esdaile, Sir Thomas Lawrence, J. Grunling, Charles Gasc, R.P. Roupell, Valliardi, Rolas du Roseij, Karl Eduard von Liphart, Verstolk van Soelen, Leembruggen, Carl Schöffer, Rudolf Weigel, E. Habich, Artaria, Dr. Sträter, Freiherr von Eelking u.a. ; Versteigerung zu Berlin, Montag den 25. bis Mittwoch den 27.Mai 1908 (Katalog Nr. 79) — Berlin, 1908

Seite: 7
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1908_05_25/0013
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
BRANDI — BREUGHEL,

1

GIACINTO BRANDI.

Geboren 1623 in Poli, gestorben
1691 in Rom.

66 Die Märtyrerin Theodota wird
von zwei Männern auf einen
Rost gelegt, um den Feuertod
zu erleiden. Figurenreiche Kom-
position. 20/17.

Kreide, weiß gehöht, auf Ton-
papier.

JAN DE BRAY.

4.-'

Geboren in Haarlem, gestorben
1697 ebenda.

No. 64.

67 Vor einem Hause werden Kinder gekleidet und gespeist. Vielleicht Entwurf zu dem Gemälde
im Museum zu Haarlem „Die Einkleidung der Waisen des Heiligengeist-Stiftes." 27,3/30,2.

Getuschte Sepiazeichnung. Bezeichnet ,}D Bray Aus Sammlung Liphart.

68 Kopf eines älteren Mannes mit hoher Stirn und gelocktem Vollbart. 10,3/8,2.

Rötel und schwarze Kreide, weiß gehöht. Aus Sammlung Liphart.

SALOMON DE BRAY.

Geboren 1597 in Amsterdam, gestorben 1664 in Haarlem.

69 Die Verkündigung. Maria an einem Betpult kniend, vernimmt mit demütigem Staunen die
Botschaft des Engels. 19.1/13,6.

Tusche. Bezeichnet „D Bray itf^j'1. Aus Sammlung Habich.

JAN BREUGHEL GENANNT SAMMETBREUGHEL.

Geboren um 1 570 in Brüssel, gestorben 1625.

70 Blick in ein Tal, das rechts und im Hintergrunde durch bewaldete Höhen abgeschlossen wird,
links im Vordergrund Häuser. 18,1/29,8.

Sepia, die Ferne blau getuscht.

PIETER BREUGHEL GENANNT HÖLLENBREUGHEL.

Geboren 1564 in Brüssel, gestorben 1638 in Antwerpen.

71 Vier groteske Figurengruppen. 28,1/18,5.

Federzeichnung in Sepia. Aus Sammlung Liphart.

72 Zwei Arbeiter mit Schiebkarren, hintereinander nach rechts gehend. 11,7/14,8.

Ebenso.

73 Schmausende Bauernfamilie. 9,7/10,5.

Ebenso, auf Papier mit dem Lilienwappen.

74 Studienblatt mit einem Pferdeskelett, darunter die einzelnen Beine und der Schädel. 18,9/28,5.

Interessante Rötelzeichnung.

75 Ruine eines römischen Circus. 23,5/20,4.

Federzeichnung, Bister und leicht getuscht. Datiert ,,Ano ijorf." Aus Sammlung Liphart.
Arasler & Ruthardt, Berlin W. 64.
loading ...