Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog einer reichhaltigen Sammlung von Handzeichnungen und Aquarellen berühmter Meister aller Schulen aus dem XV. bis XVIII. Jahrhundert sowie bedeutender Künstler unserer Zeit aus dem Besitz eines skandinavischen Kunstfreundes: darunter zahlreiche hervorragende Blätter aus den Mappen berühmter Sammler stammend wie William Esdaile, Sir Thomas Lawrence, J. Grunling, Charles Gasc, R.P. Roupell, Valliardi, Rolas du Roseij, Karl Eduard von Liphart, Verstolk van Soelen, Leembruggen, Carl Schöffer, Rudolf Weigel, E. Habich, Artaria, Dr. Sträter, Freiherr von Eelking u.a. ; Versteigerung zu Berlin, Montag den 25. bis Mittwoch den 27.Mai 1908 (Katalog Nr. 79) — Berlin, 1908

Seite: 28
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1908_05_25/0034
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
28 MARATTI — MEISTER A. S.

322 Raub der Europa. Blick in eine felsige Bucht, im Mittelgrund Jupiter als Stier mit der
schönen Europa, vorn zahlreiche Meeresgötter. Rund. Durchm. 16,5.

Getuschte Federzeichnung. Bezeichnet „K. v. Mander 158p.".

CARLO MARATTI,

Geboren 1625 in Camerano di Ancora, gestorben 1713 in Rom.

323 Kopf eines alten bärtigen Mannes, nach rechts unten blickend. 12,9/11,9.

Rötelzeichnung.

CORNELIS MASSIJS.

Geboren um 1512 in Antwerpen, gestorben nach 1580.

324 2 Blatt religiöse Darstellungen: Ein Hirt bei seiner Herde sitzend, darüber eine himmlische
Erscheinung; Christus am Oelberg betend, im Vordergrund die schlafenden Jünger. Dar-
stellungen in Rund. 22,7/20,7 und 21,8/24,6.

Getuschte Federzeichnungen.

325 3 Blatt: Christus und Nikodemus: Die Bergpredigt und eine andere Darstellung mit Christus,
Rund. 23/21.

Ebenso. Ein Blatt monogrammiert.

FRANCESCO MAZZUOLI IL PARMIGIANO.

Geboren 1503 in Parma, gestorben 1540 in Casalmaggiore.

326 Stenometria. Sitzende weibliche Figur nach rechts, in der Linken ein Winkelmaß und in der
Rechten einen Maßstab haltend. 19,6/19,6.

Feder und Sepia, weiß gehöht, auf rotbraun grundiertes Papier. Etwas fleckig.

JAN VAN DER MEER D. J.

Geboren 1656 in Haarlem, gestorben 1 705 ebenda.

328 Zwei Hirten mit ihrer Schafherde in einer hügeligen Landschaft. 23/36.

Aquarellierte Kreidezeichnung. Bezeichnet „J. v. der Meer de jonge 1688." Etwas stockfleckig.

329 Gebirgsgegend, auf einem Wege links eine Gruppe von Maultieren, auf deren einem eine
Frau reitet. 15,5/24,9.

Kreidezeichnung. In der linken unteren Ecke bezeichnet. Aus Sammlung Habich.

330 Ruhende Schafherde mit ihren Hirten. 12,5/15,8.

Kreide und Tusche. Bezeichnet „J, v. der Meer de Jonge 1683."

= Siehe die Abbildung auf Tafel IV. -

331 Reißender Bergstrom, im Wasser große Felsblöcke, vorn am Ufer zwei Ziegen. 15,6/24,8.

Kreidezeichnung. Bezeichnet „_/ v. der Meer de jonge 1687".

HENDRIK MEIJER.

Geboren 1737 in Amsterdam, gestorben 1793 in London.

332 Durch ein hohes Steintor blickt man in den stillen Straßenwinkel einer alten holländischen
Stadt, vor der Tür eines Giebelhauses eine Frau mit Licht, die ihren Gästen das Geleit gibt,
im Vordergrund ein Wanderer im Mantel. Mondhelle Winternacht. 21,2/18,5.

Vorzüglich in Deckfarben. Auf der Rückseite bezeichnet und datiert „1788'.

MEISTER A. S. 1785.

333 Holländische Kanallandschaft, bei dem Rotterdamschen Tor zu Delft, im Vordergrunde ein
beladenes Segelboot. 9/14,7.

Reizvolle Aquarelle. Auf der Rückseite mit alter Handschrift bezeichnet „gegegt van den aentlag
op de Rottendammere fioort de Delft. 1785. A. S."

Kunst-Auktion LXXIX.
loading ...