Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog einer reichhaltigen Sammlung von Handzeichnungen und Aquarellen berühmter Meister aller Schulen aus dem XV. bis XVIII. Jahrhundert sowie bedeutender Künstler unserer Zeit aus dem Besitz eines skandinavischen Kunstfreundes: darunter zahlreiche hervorragende Blätter aus den Mappen berühmter Sammler stammend wie William Esdaile, Sir Thomas Lawrence, J. Grunling, Charles Gasc, R.P. Roupell, Valliardi, Rolas du Roseij, Karl Eduard von Liphart, Verstolk van Soelen, Leembruggen, Carl Schöffer, Rudolf Weigel, E. Habich, Artaria, Dr. Sträter, Freiherr von Eelking u.a. ; Versteigerung zu Berlin, Montag den 25. bis Mittwoch den 27.Mai 1908 (Katalog Nr. 79) — Berlin, 1908

Seite: 55
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1908_05_25/0061
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
KAULBACH — KLINGER. 55

WILHELM VON KAULBACH.

Geboren 1805 in Arolsen, gestorben 1874 in München.

615 2 Blatt: Studie zur Reformation; Gruppe von vier Kirchenvätern. Auf der Rückseite des
ersteren Blattes ein humoristischer Einfall mit Text von des Künstlers Hand.

20,8/32,5 und 20,3/33,8.

Federzeichnungen. Mit dem Nachlaßstempel. Erstere bezeichnet und datiert

616 3 Blatt: Studien zum Zyklus „Die Sintflut" und anderen Kompositionen. 23,5/15,8 bis 32,8/20,2.

Ebenso. Ebenso.

617 David im Festzug mit der Bundeslade, voran gehen vier Jungfrauen mit Blumengewinden. 33.6/58.

Tusche, stellenweise mit Gold gehöht. Bezeichnet „David mit der Bundes lade, gezeichnet int Jahre 1823".

618 Richard III. wird die Krone angeboten. Entwurf aus drei zusammengesetzten Skizzenblättern.

Federzeichnungen in Sepia. Ebenso. 32/o3,5.

V

p)),

,- *

I iM

Xo. 619.

619 Entwurf für Shakespeares Macbeth; die Szene mit den Hexen. 20,7/35.

Federzeichnung. Mit dem Nachlaß-Stempel.

620 3 Blatt: Entwürfe zu Shakespeares König Lear, Coriolan zum Sturm und anderen Kompositionen;
Brustbild einer alten Bäuerin mit Kopftuch im Profil nach rechts. 20,2/16 bis 20,9/32,3.

Interessante Studien in Kreide und Feder. Ebenso. Letzteres Blatt datiert „1853".

621 3 Blatt: Weiblicher Akt, Bewegungs- und Gewandstudien, z. T. doppelseitig. 22,6/29,7 und

Bleistiftzeichnungen. Ebenso. 48,5/33,2.

ALBERT EMIL KIRCHNER.

Geboren 1813 in Leipzig, gestorben 1885 in München.

622 Baumreiche Gebirgslandschaft mit einem Kloster und einer Ruine. 15,6/23,7.

Bleistiftzeichnung, leicht aquarelliert, auf gelbliches Papier.

MAX KLINGER.

Geboren 1857 in Plagwitz bei Leipzig} lebt dort.

623 Fünf Frauen schreiten am Meeresstrande einem Tempel zu. Umrahmende Titelzeichnung im
Stil der Illustrationen zu „Amor und Psyche". 47,3/32.

Federzeichnung. Bezeichnet ,,M. K/inger".

Amsler & Ruthardt, Berlin W. 64.
loading ...