Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog einer reichhaltigen Sammlung von Handzeichnungen und Aquarellen berühmter Meister aller Schulen aus dem XV. bis XVIII. Jahrhundert sowie bedeutender Künstler unserer Zeit aus dem Besitz eines skandinavischen Kunstfreundes: darunter zahlreiche hervorragende Blätter aus den Mappen berühmter Sammler stammend wie William Esdaile, Sir Thomas Lawrence, J. Grunling, Charles Gasc, R.P. Roupell, Valliardi, Rolas du Roseij, Karl Eduard von Liphart, Verstolk van Soelen, Leembruggen, Carl Schöffer, Rudolf Weigel, E. Habich, Artaria, Dr. Sträter, Freiherr von Eelking u.a. ; Versteigerung zu Berlin, Montag den 25. bis Mittwoch den 27.Mai 1908 (Katalog Nr. 79) — Berlin, 1908

Seite: 61
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1908_05_25/0067
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
RICHTER — SCHNORR.

61

673 „Frühlingslied". Junge Mutter blickt mit ihren Kindern über eine Gartenhecke und begrüßt
die als Frühlingsboten erscheinenden Singvögel; vor der Gartenhecke sitzt ein alter Hirte mit
seinem Hund bei einer Schafherde. Ebendaraus. H. 270. 17,7/14,4.

Ebenso.

RAPHAEL SCHALL.

Geboren 1816 in Breslau, gestorben ebenda.

674 Mönche, Männer, Frauen und Kinder verehren andächtig ein Kreuz, das von einem Priester
gehalten wird. Skizze für das Altarbild in der Kirche zu Leisnitz. 29,8/20,7.

Ausgeführte Tuschzeichnung. Bezeichnet „AR. Schall 1845".

ANDREAS SCHELFHOUT.

Geboren 1 787 im Haag, gestorben 1870 daselbst.

675 Hafenansicht, rechts eine Mole, an der viele Segelboote angelegt haben, im Vordergrund ein
stark besetztes Ruderboot, Gebäude im Hintergrund. 22,7/35,7.

Tusche.

No. 676.

JULIUS SCHNORR VON CAROLSFELD.

Geboren 1794 in Leipzig, gestorben 1872 in Dresden.

676 Die Kinder Israel auf ihrem Wanderzug. 21,9/25,8.
Prächtige, ausgeführte Federzeichnung. Datiert „182p d. 2j. Juni".

611 König David bringt ein Sühneopfer dar, um sein Volk von der Pestilenz zu befreien. Entwurf
zur Bilderbibel II. Samuelis Cap. 24. 11,8/13,8.
Federzeichnung auf Pauspapier, leicht quadriert.

678 König Artus hält seine Gattin Ginefra vom Selbstmord zurück. 23/17,3.
Bleistift, Sepia und Tusche. Bezeichnet „/. C 1836".

Amsler & Ruthardt, Berlin W. 64.
loading ...