Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Das fast vollständige graphische Werk von Adolph von Menzel: darunter zahlreiche Probedrucke und Seltenheiten ersten Ranges ehemals im Besitz des verstorbenen Herrn A. Dorgerloh ; zahlreiche Sonderdrucke und Probedrucke teilweise mit handschriftlichen Erläuterungen des Künstlers zu dem grossen Prachtwerk 'Die Armee Friedrichs des Grossen' ; ferner die äusserst seltenen Radierungen welche in fast allen Sammlungen fehlen 'Der grosse Totenkopfhusar', 'Der tote Husar' ; Versteigerung zu Berlin, 22. bis 24. April [1909] (Katalog Nr. 81) — Berlin, 1909

Seite: 19
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1909_04_22/0025
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
19

192 Markgraf Friedrich von Brandenburg-Bayreuth in der Uniform
des Dragoner-Regiments No. 5. Kniestück mit Küraß und MarschalUtab.
Nach dem Gemälde von A. Pesne im Köntgl. Schloß zu Berlin. D. 268.

193 Dragoner-Regiment No. 6. Offizier mit Hut, Schärpe und Pallasch,
nach links schreitend. D. 269.

Mit Korrekturen des Künstlers und, mit den handschriftlichen
Bemerkungen: „NB. Wenn hiervon die 30 gedruckt sind,
so sind auf die bewußte Manier recht schonend für den
Stein (da solche Stelle noch oft aus halten muß) die dort
angemerkten Litzen wegzumachen, so daß ich wieder neu
daraufzeichnen kann, und mir dann baldigst der Stein
zu senden. Mensel."

194 Desgleichen. Gemeiner in vollständiger Ausrüstung, mit Karabiner.
Links und rechts Bajonett, Lederportepee, Hut, Ärmelaufschlag und
Patronentasche einzeln dargestellt. D. 270. Auf der Rückseite ein
Gemeiner in derselben Auffassung vom Dragoner-Regiment No. 3.
D. 255.

195 Dasselbe Blatt. D. 270.

Mit einer kleinen Korrektur des Künstlers aut der linken
Schulter, daneben die handschriftliche Notiz: „— und hier
diese kleine Stelle, d, h. wenn die 30 gedruckt sind."

196 Dragoner-Regiment No. 7. Offizier mit Hut, Schärpe und Pallasch,
nach links schreitend. D. 272.

Mit Korrekturen auf dem Rock des Offiziers und mit der
handschriftlichen Bemerkung: „sämmtlichc Litzen ganz
weg, und dann den Stein noch einmal zu ?nir."

197 Desgleichen. Gemeiner in vollständiger Ausrüstung, auf den Karabiner
gestützt. D. 273.

Mit Korrekturen des Künstlers.

198 Desgleichen. Junger Tambour zu Fuß. Daneben zwei Darstellungen,
wie die Trommel zu Pferde am Arm getragen wurde. D. 274.

199 Desgleichen. Gemeiner in vollständiger Ausrüstung, auf den Karabiner
gestützt. D. 276.

Mit Korrekturen des Künstlers auf dem Rock des Soldaten.

200 Dasselbe Blatt. D. 276. Auf der Rückseite ein Gemeiner vom
Dragoner-Regiment No 5. D. 263.

Mit Korrekturen auf der Schulter, daneben die handschrift-
liche Bemerkung „dieses weg" und auf der besonders dar-
gestellten Patronentasche, daneben die Worte „dies es Schild
weg".

201 Dragoner-Regiment No. 9. Offizier mit Hut, Schärpe und Pallasch,
nach links schreitend. D. 277.

202 Desgleichen. Gemeiner in vollständiger Ausrüstung, auf den Karabiner
gestützt. D. 278.

203 Dragoner-Regiment No. 10. Offizier mit Hut, Schärpe und Pallasch,
nach links schreitend. D. 279.

Mit Korrekturen des Künstlers auf dem Rock des Offiziers.

Amsler & Ruthardt, Berlin W. 64.
loading ...