Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Das fast vollständige graphische Werk von Adolph von Menzel: darunter zahlreiche Probedrucke und Seltenheiten ersten Ranges ehemals im Besitz des verstorbenen Herrn A. Dorgerloh ; zahlreiche Sonderdrucke und Probedrucke teilweise mit handschriftlichen Erläuterungen des Künstlers zu dem grossen Prachtwerk 'Die Armee Friedrichs des Grossen' ; ferner die äusserst seltenen Radierungen welche in fast allen Sammlungen fehlen 'Der grosse Totenkopfhusar', 'Der tote Husar' ; Versteigerung zu Berlin, 22. bis 24. April [1909] (Katalog Nr. 81) — Berlin, 1909

Seite: 26
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1909_04_22/0032
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
2o

ADOLPH VON MENZEL D. 419—478.

293 Desgleichen. Unteroffizier nach links blickend, mit dem Stock aut
einen Tisch klopfend; rechts Ärmelaufschlag und Mütze. D. 419.

294 Desgleichen. Offizier vom Rücken gesehen, seinen Stock unter dem
linken Arm tragend. D. 421,.

295 Desgleichen. Grenadier vom Rücken gesehen in feldmäßiger Aus-
rüstung, daneben Blechmütze von vorn und von hinten und Patronen-
tasche. Nicht verwendeter Entwurf zu D. 422.

Früher Probedruck vor dem Adler auf der Patronentasche.

296 Infanterie-Regiment No. 19. Tambour trommelnd, nach rechts gewendet;
links ein halber Rock von hinten. D. 428.

297 Curd Christoph Graf von Schwerin, zu Pferde mit Kommandostab.
Nach dem lebensgroßen Olbilde im Speisesaal des Kadettenhauses,
ehemals zu Berlin. D. 446.

298 Infanterie-Regiment No. 24. Vorderteil eines Pferdes mit detailliertem
Zaumzeug und Pistolenhalfter mit Schabracke. D. 447.

299 Infanterie-Regiment No. 25. Offizier nach links gehend, den Stock
wie nachdenkend an den Mund haltend; daneben ein Rockschnitt. D. 448.

300 Infanterie-Regiment No. 27. Unteroffizier mit Sponton; rechts Mütze
und Ärmelaufschlag. D. 456.

301 Infanterie-Regiment No. 28. Grenadier mit Gewehr bei Fuß; rechts
und links verschiedene Kopfbedeckungen und Aufschläge. D. 459.

302 Infanterie-Regiment No. 31. Offizier nach rechts, die Rechte auf die
Hüfte gestützt. D. 466.

Früher Zustand vor Einzeichnung der Litzen, mit Korrekturen
des Künstlers und mit der handschriftlichen Bemerkung:
„Nachdem die obige Parthie gedruckt ist werden genau
die hier mit B/ei gedeckten Stellen ztim drauf zeichnen
präpariert, und den Stein gleich zu mir. Mensel."

303 Infanterie-Regiment No. 32. Offizier nach rechts gewendet, die den
Stock haltende Rechte in die Hüfte gestemmt: daneben Hut und Ärmel-
aufschlag. D. 472.

Früher Probedruck vor Einzeichnung der Litzen und Rabatten.

304 Infanterie-Regiment No. 33. Offizier nach rechts, die Rechte auf die
Hüfte gestützt. D. 474.

Mit Korrekturen des Künstlers und mit der handschriftlichen
Notiz: „Die mit Blei gedeckten Ste11en sind wegzumachen,
dann de71 Stein zu mir."

305 Infanterie-Offizier in gleicher Auffassung und Uniform wie das Vorige,
jedoch mit scharlachroten Aufschlägen und mit reich verzierten Silber-
litzen. Im Werk nicht verwendet und von Dorgerloh nicht be-
schrieben. Altkoloriert.

306 Derselbe Offizier, Aufschläge und Rabatten karmoisinrot, Silberlitzen
an nur zwei Knöpfen. Ebenfalls im Werk nicht verwendet und bei
Dorgerloh nicht beschrieben. Altkoloriert.

307 Infanterie-Regiment No. 35. Offizier nach rechts, die den Rohrstock
haltende Rechte in die Hüfte gestemmt. D. 478.

Vorzüglich in Farben ausgeführt.

Kunst-Auktion LXXXI.
loading ...