Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Das fast vollständige graphische Werk von Adolph von Menzel: darunter zahlreiche Probedrucke und Seltenheiten ersten Ranges ehemals im Besitz des verstorbenen Herrn A. Dorgerloh ; zahlreiche Sonderdrucke und Probedrucke teilweise mit handschriftlichen Erläuterungen des Künstlers zu dem grossen Prachtwerk 'Die Armee Friedrichs des Grossen' ; ferner die äusserst seltenen Radierungen welche in fast allen Sammlungen fehlen 'Der grosse Totenkopfhusar', 'Der tote Husar' ; Versteigerung zu Berlin, 22. bis 24. April [1909] (Katalog Nr. 81) — Berlin, 1909

Seite: 40
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1909_04_22/0046
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ADOLPH VON MENZEL D. 1057 — 1257.

Xo. 43S.

431 Illustrationen zu den Werken Friedrichs des Großen. In Holz ge-
schnitten von O. Vogel, A. Vogel, Fr. Unzelmann und H. Müller.
200 Blätter mit Text von L. Pietsch. 4 Bände. Berlin 1882. gr. 4.
D. 1057—1257.

Vorzüglich erhaltenes, iinbcschnittenes, vollständiges Exemplar der
ersten Ausgabe auf Chinapapier in vier Bänden, die nur in
300 Exemplaren von den Originalholzstöcken in der Reichs-
druckerei hergestellt wurde. In den von Menzel entwoifenen
Original-Leinwandbänden. Von größter Seltenheit.

432 Sonderdruck der von Menzel gezeichneten Platte für die Deckel-
pressungen vorigen Prachtwerkes.

433 Dasselbe Blatt. Ohne den Typendruck.

434 Illustrations des ceuvres de Frederic le Grand par Adolphe Menzel.
Preface et notice par Louis Gonse. Texte exphcatif par L. Pietsch.
Gravures sur bois par O. Vogel, A. Vogel, Fr. Unzelmann et H. Müller.
Paris 1882. 2 Bände in Leinen. 4. D. 1057-1257.

Vorzüglich erhaltenes, unbeschnittenes, vollständiges Exemplar der fran-
zösischen Ausgabe in zwei Bänden. In den von Menzel entworfenen
Original-Leinwandbänden.

435 Die Belehnung des Burggrafen Friedrich I. von Nürnberg mit der
Herrschaft über die Mark Brandenburg durch Kaiser Siegismund zu

Kunst-Auktion LXXXI.
loading ...