Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Das fast vollständige graphische Werk von Adolph von Menzel: darunter zahlreiche Probedrucke und Seltenheiten ersten Ranges ehemals im Besitz des verstorbenen Herrn A. Dorgerloh ; zahlreiche Sonderdrucke und Probedrucke teilweise mit handschriftlichen Erläuterungen des Künstlers zu dem grossen Prachtwerk 'Die Armee Friedrichs des Grossen' ; ferner die äusserst seltenen Radierungen welche in fast allen Sammlungen fehlen 'Der grosse Totenkopfhusar', 'Der tote Husar' ; Versteigerung zu Berlin, 22. bis 24. April [1909] (Katalog Nr. 81) — Berlin, 1909

Seite: 43
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1909_04_22/0049
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ADOLPH VON MENZEL D. 1106—1120. 43

470 Vignette zur „Lobrede auf Jordan" mit zarten Rokokoverzierungen.
D. 1106.

471 Der ritterliche Emigrant Duhan führt seinen Zögling Friedrich durch ein
Rokokotor. Vignette zur „Lobrede auf Duhan." D. 1107. Aufgezogen.

472 Das Bildnis des Arztes La Mettrie, des Tafelgenossen Friedrichs des
Großen. D. 1109. Ebenso.

473 Das Leibpferd des verstorbenen Generals von Stille wird von einem
Offizier geführt. D. 1110. Ebenso.

474 Auf einer zierlichen Rokokokonsole steht der Plan des Opernhauses
in Berlin. Vignette zur „Lobrede auf Baron von Knobelsdorf." D. 1111.

475 Prinz Heinrich. Brustbild in Rokokorahmen, mit einem Trauerschleier
umgeben. D. 1112.

No. 460.

476 Eine Weihrauchsurne, aus der dem Dichter gespendete Wohlgerüche
entströmen, steht auf einem zierlichen Rokokopostament. Vignette
zur „Lobrede auf Voltaire." D. 1113. Aufgezogen.

477 Karl XII. König von Schweden. Nach einer Bronzebüste. D. 1114. Ebenso.

478 Zwischen Rokokozierraten schläft ein Putto sorglos auf einer Bären-
haut. Vignette zu den „Studien über die deutsche Literatur." D. 1115.

479 Reliefbildnis des Gelehrten Pierre Bayle, zu beiden Seiten ein Genius.
Vignette zur „Vorrede auf Bayle's Wörterbuch." D. 1116.

Dorgerloh unbekannter erster Zustand vor dem schwarzen
Hintergrunde, wodurch die Vignette als loses Blatt erscheint.

480 Ein lutherischer Geistlicher, ein katholischer Priester und St. Peter
vor dem Tempel der Wahrheit. Vignette zur „Vorrede der Kirchen-
geschichte von Fleury." D. 1117.

481 Eine Menge mit kahlgeschorenen Köpfen verbeugt sich vor einem
fürstlichen Divan, über den von Hellebarden eine Hermelindecke ge-
halten wird.. Vignette auf „die Politik in Europa". D. 1118.

482 Zwei Kavaliere im eifrigen Gespräch neben einer Bank unter einem
Baume. D. 1119.

483 Der Geist Heinrich IV. erscheint dem in der Bastille eingekerkerten
jungen Voltaire, um ihn für Henriade zu begeistern. D. 1120.

Amsler & Ruthardt, Berlin W. 64.
loading ...