Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Das fast vollständige graphische Werk von Adolph von Menzel: darunter zahlreiche Probedrucke und Seltenheiten ersten Ranges ehemals im Besitz des verstorbenen Herrn A. Dorgerloh ; zahlreiche Sonderdrucke und Probedrucke teilweise mit handschriftlichen Erläuterungen des Künstlers zu dem grossen Prachtwerk 'Die Armee Friedrichs des Grossen' ; ferner die äusserst seltenen Radierungen welche in fast allen Sammlungen fehlen 'Der grosse Totenkopfhusar', 'Der tote Husar' ; Versteigerung zu Berlin, 22. bis 24. April [1909] (Katalog Nr. 81) — Berlin, 1909

Seite: 45
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1909_04_22/0051
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ADOLPH VON MENZEL D. 1132—1149.

4 5

495 Germania sitzt auf einer Felsenspitze und blickt entsetzt und ahnungs-
voll in den schwarzen Abgrund, aus dem ihr das Unglücksjahr 1806
entgegenblitzt. D. 1132.

496 Eine Hand sucht das französische Lilienschild mit dem Hermelinmantel
gegen die daran gehaltene Fackel zu schützen. D. 1133.

497 Zwei mit phrygischen Mützen bedeckte Männer hauen mit schweren
Hämmern die Fundamentsteine eines am Meere stehenden Gebäudes
fort; ein blinder Greis segnet ihre Tat. D. 1134.

498 Die Hauptträger der Wissenschaft aus früherer Zeit: Perikles, Augustus,
Medici u.a., Medaillonbildnisse an eine Kassette angelehnt. D. 1135.

499 Dasselbe Blatt. D. 1135.

Früher Probedruck (Bürstenabzug) mit ausführlichen hand-
schriftlich e n B e m e rk u ngen für den Holzschneider. Ein inter-
essanter Beweis für die peinliche Sorgfalt, mit welcher der
Künstler die Arbeiten der Holzschneider verfolgte. Höchst
selten.

500 Ein Kompaß, von Schwertern getragen und von Lorbeerzweigen um-
geben. Vignette zur „Darstellung der Prinzipien, auf welchen die
Preußische Regierung beruht." D. 1136.

501 In einer Versammlung von Kaisern, Fürsten und Herrscherinnen hat
einer sich von seinem Sessel erhoben und hält eine Ansprache. D. 1137.

502 Zwischen den Büsten von Brutus und Scipio die Bildnisse Olden-
barnevelds und Nicolaus' von der Flühe. D. 1138.

503 Gallilei an schwerer Kette auf der Gefängniswand seine astronomischen
Berechnungen machend. D. 1139.

504 Ein Athlet bemüht sich einen Felsblock auf einen zerklüfteten Felsen
hinaufzuwälzen. D. 1140.

505 Graf Brühl, sächsischer Minister. Fast ganze Figur nach rechts. D. 1141.

506 Kaiser Marc Aurel, nach einer Marmorbüste. D. 1142.

507 Ein maskierter Derwisch sucht einen jungen Wüstling durch Vor-
haltungen zum geregelten Leben zurückzuführen. D. 1143.

508 Ein Hirtenknabe treibt seine Herde an einem Schloß vorbei. D. 1144.

509 Ein alter Gelehrter schaut aus dem Fenster seines Studierzimmers in
das frische Leben draußen. D. 1145.

510 Ein zwischen engen Gebäuden ausgebrochener Brand. Vignette zur
„Epistel an Maupertuis". D. 1146.

511 Ein Vogelkäfig mit einem hineinstrebenden und einem hinausstreben-
den Vogel. Vignette zur „Epistel an meinen Bruder Ferdinand über
die Wünsche der Menschen." D. 1147.

512 Zu beiden Seiten eines Gebüsches bereiten sich Offiziere mit ihren
Sekundanten zum Duell vor. D. 1148.

513 Ein alter Friedhof mit Grabmonumenten. Vignette zur „Epistel an den
General Bredow." D. 1149.

• Amsler & Rutliardt, Berlin W. 64.
loading ...