Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Das fast vollständige graphische Werk von Adolph von Menzel: darunter zahlreiche Probedrucke und Seltenheiten ersten Ranges ehemals im Besitz des verstorbenen Herrn A. Dorgerloh ; zahlreiche Sonderdrucke und Probedrucke teilweise mit handschriftlichen Erläuterungen des Künstlers zu dem grossen Prachtwerk 'Die Armee Friedrichs des Grossen' ; ferner die äusserst seltenen Radierungen welche in fast allen Sammlungen fehlen 'Der grosse Totenkopfhusar', 'Der tote Husar' ; Versteigerung zu Berlin, 22. bis 24. April [1909] (Katalog Nr. 81) — Berlin, 1909

Seite: 49
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1909_04_22/0055
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ADOLPH VON' MENZEL D. 1199—1219.

49

563 Das Hinterteil des Schiffes Frankreich, dessen Steuer von einer
Frauenhand, dem weibischen König Ludwig XV. geleitet wird. D. 1199.

564 Die jugendliche Marquise von Pompadour in anzüglich ornamentiertem
Rokokorahmen. D. 1200.

565 Ein unter Schwertlilien lauernder Fuchs. Vignette zu dem „Brief
eines Sekretärs des Grafen Kaunitz an den Sekretär des Grafen
Kobenzl". D. 1201.

566 Ein alter, zerrissener Kupferstich stellt einen Ritter mit Degen und
gereihtem Hut im Strahlenglanze dar, der gegen einen Drachen mit
Husarenmütze kämpft, dessen Körper mit Säbelklingen besetzt ist.
Vignette zu dem fingierten „Brief des Marschalls Daun an den Papst."
D. 1203.

567 Ein Mufti schärft den als Rasiermesser gedachten Halbmond, um
allen Ungläubigen den Hals abzuschneiden. D. 1204.

568 Graf von Seckendorf, Gesandter Kaiser Karls VI. Halbfigur mit einem
Schriftstück. D. 1205.

569 General von Grumbkow. Halbfigur. D. 1206.

570 Der Prediger de Beausobre, Liebling Friedrichs des Großen, in Amts-
tracht auf der Kanzel. D. 1207.

571 Philosoph Fontenelle, Liebling des Königs. Brustbild. D. 1208.

572 Graf Albert Wolfgang zu Schaumburg-Lippe, welcher Friedrich den
Großen als Kronprinz in den Freimaurer-Orden aufnahm. Halbfigur,
in großer Parade-Uniform. D. 1209.

573 Der Historiker Rollin in geistlicher Tracht, am Schreibtisch sitzend.
Fast ganze Figur. D. 1210.

574 Die allegorische weibliche Figur des Schweigens. Vignette zu dem
intimen, geheimnisvollen Verkehr mit dem Grafen von Suhm, dem
sächsischen Gesandten in Berlin. D. 1211.

575 Eine Eule auf einem Divan von Weihrauchwolken eingehüllt, welche
einer von Satyrn getragenen Schüssel entsteigen. Vignette zum
„Briefwechsel mit der Marquise du Chatelet." D. 1212.

576 Das Arbeitszimmer Jordans mit dessen Sarg. D. 1213.

577 Die Witwe Duhan de Jandun durchblättert mit zwei Söhnen die
Korrespondenz ihres verstorbenen Mannes. D. 1214.

578 Das Grabmal des Marschalls Moritz von Sachsen in der Thomaskirche
zu Straßburg. D. 1215.

579 Graf von Gotter, im Jagdkostüm mit Hund. Halbfigur. D. 1216.
Aufgezogen.

580 Das Marmor-Monument für den Grafen Algarotti, welches der König
seinem Freunde 1764 im Campo Santo zu Pisa durch Guazzesi
errichten ließ. D. 1217.

581 Ein Gladiator, der seine beiden Gegner kampfunfähig gemacht hat,
wird von der Menge begrüßt. D. 1219.

Amsler 8c Ruthardt, Berlin W. 64..
loading ...