Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Das fast vollständige graphische Werk von Adolph von Menzel: darunter zahlreiche Probedrucke und Seltenheiten ersten Ranges ehemals im Besitz des verstorbenen Herrn A. Dorgerloh ; zahlreiche Sonderdrucke und Probedrucke teilweise mit handschriftlichen Erläuterungen des Künstlers zu dem grossen Prachtwerk 'Die Armee Friedrichs des Grossen' ; ferner die äusserst seltenen Radierungen welche in fast allen Sammlungen fehlen 'Der grosse Totenkopfhusar', 'Der tote Husar' ; Versteigerung zu Berlin, 22. bis 24. April [1909] (Katalog Nr. 81) — Berlin, 1909

Seite: 52
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1909_04_22/0058
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
.52

617 Kriminaldirektor Dr. Julius Eduard Hitzig, Vorsitzender im königlichen
literarischen Sachverständigen-Verein. Hüftbild nach rechts. D. 1258.

Früher Probedruck vor Änderung des Künstlernamens
„A. Menzel" in „A. M." auf Chinapapier. Sehr selten.

618 Dasselbe Bildnis, verwendet auf der ersten Seite der Leipziger
Illustrierten Zeitung vom 4. Mai 1844, wo die Verdienste des Dar-
gestellten als Vorkämpfer für Verbesserungen im Preßverfahren her-
vorgehoben werden. D. 1258.

619 Flußlandschaft mit einem befestigten Lager. Vignette zu „Kopisch.
Berlin und Potsdams Urzeit." D. 1259.

Probedruck auf loses Chinapapier.

620 Der Wendenfürst Jaczo sucht sich durch Schwimmen auf seinem
Rosse vor den ihn verfolgenden Rittern zu retten. Zur Erinnerung
an die Wanderversammlung der Vereine für die Geschichte Berlins
und Potsdams am 29. August 1868. D. 1260.

621 Aus der Wendenzeit der Insel Potsdam. Für den Verein für die Ge-
schichte Potsdams. D. 1261.

Probedruck auf loses Chinapapier.

622 Die Soldaten Friedrichs des Großen von Eduard Lange. Leutnant und
Sekretär. Mit 31 Originalzeichnungen von Adolph Menzel, in Holz ge-
schnitten von Ed. Kretschmar. D. 1262—1293. In Hlbfrzbd. Koloriert.

Vollständiges, besterhaltenes Exemplar der kolorierten Ausgabe. Die
handschriftliche Widmung auf dem Vortitel ausgeschnitten.

623 Dasselbe interessante Werk. D. 1262—1293. Broschiert. Im alten
Originalumschlag.

Vollständiges, unbeschnittenes, besterhaltenes Exemplar.

624 32 Blatt, dabei der Titel: Die Darstellungen des vorigen Werkes ohne
den beschreibenden Text. D. 1262—1293.

625 Der Original-Titelumschlag zu vorigem Werk. Auf graues Papier
gedruckt. D. 1262.

626 Im Salon eines von ihnen besetzten Schlosses trinken und scherzen vier
Husaren. Radiert von H. Nielsen nach D. 1279.

627 Heerschau der Soldaten Friedrichs des Großen. Von Ed. Lange. Mit
31 Originalzeichnungen von Adolph Menzel. Leipzig, 1856. Kartoniert,
mit aufgeklebtem Original-Titelumschlag. D. 666, 1263—1293.

Dieses Werk enthält verkürzten Text aber dieselben Abbildungen wie
das Vorige und erschien gleichsam als Supplement zu Kuglers Geschichte
Friedrichs des Großen. Vollständiges, unbeschnittenes Exemplar von
bester Erhaltung.

628 Titel-Umschlag zu vorigem Werk mit den Bildnissen Friedrichs des
Großen und seiner Generale. Auf graues Papier. D. 666.

629 Titelblatt zu „Spanisches Liederbuch" von P. Heine. Unter einer von
vier Säulen getragenen maurischen Halle sucht ein Spanier eine sich
sträubende Donna mit sich fortzuziehen. D. 1295.

Probedruck auf loses Chinapapier. Höchst selten.

Kunst-Auktion LXXXI.
loading ...