Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog schöner und seltener Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Farbendrucke, Schabkunstblätter des XV. - XX. Jahrhunderts: darunter Dubletten der Königl. Museen zu Berlin, interessante sehr seltene Bildnisse u. Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preussen, Napoleon I., Rheinpfalz, Oesterreich, Polen, Russland, Schweiz ... ; Versteigerung zu Berlin 22. November 1909 und folgende Tage (Katalog Nr. 82) — Berlin, 1909

Seite: 102
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1909_11_22/0108
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
102

RHEINPFALZ UND BADEN.

1392 — Derselbe. Halblebensgroßes Brustbild in Rüstung mit Spitzenkragen.
In Oval. Idem p. Idem sc. fol. Fr. 9.

Vorzüglicher Abdruck, mit Rändchen.

1393 — 2 Blatt: Derselbe Pfalzgraf in reichem Gewände und seine Gemahlin
Elisabeth mit großem Spitzenkragen und mit einer großen Perle im Ohr.
Halblebensgroße Brustbilder in Oval. Willem Hondius sc. fol. Block 37, 34.
Gegenstücke.

Geschätzte Hauptblätter in prachtvollen Abdrücken von erster Schönheit.
Von allergrößter Seltenheit.

Siehe die Abbildungen. -

1394 — Derselbe als König von Böhmen mit seiner Gemahlin Elisabeth und
deren elf Kindern unter einem Thronhimmel auf einer Terrasse sitzend;
links im Hintergrunde Heidelberg und das Schloß; am Unterrande vier
holländische Verse. Clas Jan sz de Vi sscher exc. qu. fol. Sehr selten.

= Siehe die Abbildung. ^-

No. 1394.

1395 — „Eigentliche Contrafactur .... wie .... Herr Friedrich .... 4. Nov.
Ao 1619 zum König in Böheim ist gekrönt worden." Darstellung der Krönung,
umgeben von sieben anderen Begebenheiten und den Bildnissen des
Fürstenpaares. E. Kieser sc. qu. fol. Höchst selten.

1396 — „Pragischer Hofekoch vom Wintermonat. Im Jahr 1620." Ein Koch in
einem Gewölbe zwischen zwei gedeckten Tischen. Darunter ein langes
vierspaltiges Spottgedicht auf Friedrich V., den Winterkönig, der das Essen
im Stiche lassen muß. Stecher unbekannt, gr. fol. Äußerst seltenes,
wohlerhaltenes Flugblatt.

1397 — „Coquus Pragensis redux. Der widerkommende Pragische Koch."
Ähnliche Darstellung. 1632. Zu beiden Seiten und unten ein langes Spott-
gedicht auf den Winterkönig. Ebenso, fol. Flugblatt von größter
Seltenheit.

Kupferstich-Auklion LXXXII.
loading ...