Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Das radierte Werk von Daniel Chodowiecki: zumeist aus dem Nachlasse des Herrn Joachim Sagert und einige Blätter älterer Meister (Katalog Nr. 83) — Berlin, 1910

Seite: 62
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1910_02_01/0068
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
62

ADOLPH VON MENZEL D. 664—1077

HOLZSCHNITTE

816 Franz von Sickingens Tod zu Landstuhl. D. 664. Auf Chinapapier.
Im breiten Rande unrein.

817 Umschlag zur ersten Lieferungsauflage von Kuglers Geschichte Friedrichs
des Großen. D. 666.

818 Ein Degen bedeckt die unbrauchbar gewordenen Federn der Diplomaten.
Schlußvignette zum 13. Kapitel des Werkes: Geschichte Friedrichs des
Großen von Kugler. D. 771.

Probedruck auf Chinapapier. Aufgezogen.

819 Offiziere des Gardekorps auf dem Paradeplatz in Potsdam während des
Vorbeimarsches der Kadetten. Im Hintergrunde die Garnisonkirche. Eben-
daraus. D. 1015.

Ebenso. Ebenso.

820 Die Belehnung des Burggrafen Friedrich I. von Nürnberg mit der Herrschaft
über die Mark Brandenburg durch Kaiser Siegismund zu Konstanz 1417.
Aus „Illustrationen zu den Werken Friedrichs II." D. 10571.

Äußerst seltener erster Probedruck vor den beiden Bannerträgern
links vom Kurfürsten. AufChinapapierund aufgezogen, wie alle Folgenden.

_ Dieser wie die nachfolgenden prächtigen Probedrucke zu der großen alten

Fürstenausgabe der Werke Friedrichs des Großen sind auf Chinapapier gedruckt
und von größter Frische und Schönheit. Wir können uns deshalb darauf beschrän-
ken, diese schöne Qualität hier ein für alle Male zu betonen. ~

821 Dem Kurfürsten Friedrich II. wird die böhmische und die polnische Krone
angeboten. Ebendaraus, wie die Folgenden. D. 1058.

822 Kurfürst Albrecht Achilles kämpft zu Fuß gegen einen Haufen bewaffneter
Nürnberger. D. 1059.

823 Die vertriebenen protestantischen Salzburger überschreiten dankend und
betend die preußische Grenze. D. 1062.

824 Drei Fanatiker verschiedener Konfessionen liegen schwerverwundet auf
dem Schlachtfelde und bedrohen sich noch im Tode. Vignette zum Aufsatz:
„Vom Aberglauben und von der Religion". D. 1064.

825 Luther, Leibniz, Thomasius, Leopold von Dessau von einem Urgermanen
staunend betrachtet. D. 1065.

826 Eine Kanone überfährt und vernichtet eine Rüstung. Vignette zu dem
Aufsatz: „Von der alten und neuen Regierung Brandenburgs". D. 1066.

827 Friedrich II. steht mit dem Degen in der Hand vor den Särgen des Großen
Kurfürsten, Friedrich I. und Friedrich Wilhelm L, deren Geister denselben
entsteigen und ihn an seine Pflicht ermahnen. D. 1067.

828 Der Kriegsgott stürzt mit Sense und Kriegsfackel aus dem geöffneten Tor
des Janustempels. D. 1068.

829 Minister Fleury, gebrochen in einem Sessel sitzend, den Marschallstab lässig
auf dem Schoß haltend. D. 1071.

830 Die Bildnisse von Euler und Maupertuis. In Rokokorahmen zu beiden
Seiten der Büste des Seneca. D. 1074.

831 Überfall auf die Preußen in einem Waldhohlweg durch die österreichische
Reiterei. D. 1076.

832 Bildnis des unglücklichen Kaisers Karl VII. auf dem Thron. D. 1077.

Kunst-Auktion LXXXIII.
loading ...