Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Das radierte Werk von Daniel Chodowiecki: zumeist aus dem Nachlasse des Herrn Joachim Sagert und einige Blätter älterer Meister (Katalog Nr. 83) — Berlin, 1910

Seite: 67
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1910_02_01/0073
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ADOLPH VON MENZEL D. 1219—1297

67

912 Ein Gladiator, der seine beiden Gegner kampfunfähig gemacht hat, wird
von der Menge begrüßt. D. 1219.

913 Der gefangene Darget wird von Panduren bewacht. D. 1220.

914 Ein römischer Kaiser gibt einem Bettler verweisend ein Almosen. Vignette
auf die häufigen Geldverlegenheiten des Oberzeremonienmeisters Baron
von Pöllnitz. D. 1221.

915 Marschall Keith empfängt vom König eine Einladung zur Tafel. D. 1223.

916 Jean Jacques Rousseau, der Dichter. Fast ganze Figur, an einem Tische
sitzend. D. 1224.

917 Ein Dichter beugt sich andächtig zur Erde vor dem Viergespann Apollos.
D. 1225.

918 Die bekränzte Leiche Voltaire's auf dem Paradebette. D. 1227.

919 Marie Antonie, Kurfürstin von Sachsen, am Klavier sitzend. Fast ganze
Figur. D. 1228.

920 Apollo sendet auf den Drachen der Finsternis seine Pfeile. D. 1229.

921 Diogenes, in seiner Tonne sitzend, verschmäht die Anerbietungen Alexanders
des Großen. D. 1230.

922 Die beschwingte Viktoria bringt der kranken Königin Mutter Siegesnachricht
von dem König aus Schlesien. D. 1231.

923 Graf Friedrich Rudolph von Rottenburg, intimer Freund des Königs. Fast
ganze Figur in Rüstung. D. 1232.

924 Der Kampf des Herkules und des Jolus gegen die larnäische Hydra. D. 1233.

925 Der jugendliche Kronprinz Friedrich als Gärtner, zeigt seinem Vater die
Baumschule, welche letzterer streng mustert. D. 1237.

926 Abt Tobias Stusche. Medaillonbrustbild in Ordenstracht. D. 1239.

927 Eine Gruppe Verwundeter und Toter auf dem Schlachtfelde. D. 1242.

928 Aus dem Schlünde einer noch rauchenden Kanonenmündung bricht der
Verderben bringende Tod hervor. Vignette zur „Instruktion für meine
Artillerie, wie sie bei Gelegenheit ihr Feuer einrichten soll". D. 1252.

929 Kriminaldirektor Dr. Julius Eduard Hitzig, Vorsitzender im Königlichen
literarischen Sachverständigen-Verein. Hüftbild nach rechts. Verwendet auf
der ersten Seite der Leipziger Illustrierten Zeitung vom 4. Mai 1844. D. 1258.

930 Füsiliere des 40. und 48. Infanterie-Regiments versuchen mit Gewehrkolben
die eisenbeschlagene Tür eines Hauses einzustoßen. Aus Lange: „Die
Soldaten Friedrichs des Großen". D. 1274.

Probedruck auf Chinapapier. Aufgezogen. Selten.

931 Bedienungsmannschaft der reitenden Artillerie mit einem aufgefahrenen
Geschütz beschäftigt. Ebendazu. D. 1284.

Ebenso in jeder Beziehung.

932 Friedrich der Große. Kniestück nach links. Zu „Aus König Friedrichs
Zeit". D. 1297.

Prachtvoller Probedruck auf loses Chinapapier. Sehr selten.
Amsler & Ruthardt, Berlin W. 64. 5
loading ...