Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Sammlung kostbarer und seltener Blätter von Künstlern unserer Zeit: aus dem Besitz eines süddeutschen Kunstfreundes, nebst anderen kleinen Beiträgen ; Probedrucke und seltene Frühdrucke meist mit handschriftlicher Bezeichnung der Künstler darunter reiche Werke und prächtige Blätter von Bracquemond, Corot, Diaz, Flameng, Geyger, Goya, Greiner, ... Zorn ; Versteigerung zu Berlin, Donnerstag den 10. bis Sonnabend den 12. November 1910 (Katalog Nr. 86) — Berlin, 1910

Seite: 52
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1910_11_10/0058
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
52 MAX KLINGER

„Festzeitung" zu einer Aka-
demikerkneipe am 13. De-
zember 1877. Mit den lusti-
gen Einfällen von Klinger:
Auf Seite 5 Drachenkopf-
leiste „Extrablatt" und drei
Vignetten „Versuch der Ge-
staltung von Sirenen", „Ver-
such der Gestaltung von (sie)
einer Visitenkarte" und „Ver-
such der Gestaltung einer
Stilleben-Malklasse" und auf
Seite 12 die humorvolle Dar-
stellung „Was uns heutNacht
passieren dürfte". Auto-
graphie. fol. S. Anhang
pag. 139.

Äußerst seltene Ge-
legenheitsarbeit des Künst-
lers. Wohlerhaltenes Exem-
plar; durchgerissen ge-
wesen. Außer diesem
Exemplar ist bisjetzt
nur noch dasjenige im
Dresdener Kupferstichkabinett bekannt geworden. Im
Handel dürfte unser Exemplar Unikum sein.
- Siehe die Abbildung. ^-

384 Blüten aus dem Treibhause der Lyrik. Eine Mustersammlung.
Dritte (erste von Max Klinger illustrierte) Auflage. Leip-

Aus Xo. 333.

zig 1882. 47 kleine Vignetten in Glasradierung von Max Klinger.
12. In Originalpappband mit einer Vignette von Klinger. S. An-
hang pag. 139.

383

No. 3S1.

Kunst-Auktion LXXXVI.
loading ...