Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog schöner und seltener Blätter, meist von Künstlern des XIX. Jahrhunderts aus der Sammlung Franz Kugler: das reichhaltige graphische Werk von Adolph von Menzel ... ; seltene Gelegenheitsarbeiten von Gottfried Schadow und Adolf Schrödter ; ... Originalzeichnungen von E.T.A. Hoffmann ; Schriftstellerporträts ; Werke über Kunst ; Versteigerung zu Berlin, 14. und 15. November 1910 (Katalog Nr. 87) — Berlin, 1910

Seite: 18
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1910_11_14/0024
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
18 ADOLPH VON MENZEL

schwebenden älteren Herrn, am Mantel zurückzuhalten. Darunter
Verse. Idem del. D. 71.

Vorzüglicher Abdruck mit Schröders Trockenstempel.

131 Dasselbe Blatt. D. 71.

Ausgezeichneter Abdruck mit Schröders Trockenstempel, auf gelb-
liches Papier, mit Rand.

132 11 Blatt: Künstlers Erdenwallen. Komponiert und lithographiert
von A. Menzel . . . Berlin 1834. In die einzelnen Teile zer-
trennt. D. 89—100.

Das geschätzte Hauptwerk des Künstlers in prachtvollen Abdrücken.
In die einzelnen Teile zertrennt und mit Rändchen um die Dar-
stellungen.

133 Die fünf Sinne, mit Darstellungen aus dem katholischen Gottes-
dienst. D. 109.

Vorzüglicher Abdruck, mit Rand.

134 Dasselbe Blatt. D. 109.

Ebenso, ebenso.

135 Karte zum Stiftungsfest des Gewerbevereins, den 24. Januar 1836.
Ein phantastisches Wappen aus allerlei gewerblichen Gegen-
ständen. D. 1 19.

Höchst lustige Gelegenheitsarbeit. Prachtvoller Probedruck vor
der Verwendung, auf großes Papier, mit vollem Rand.

136 Vater Unser. Große figurenreiche Komposition. D. 175.

Hauptblatt in prachtvollem f r ü h e n Abdruck des vonDorgerloh
nicht erwähnten ersten Zustandes mit dem Schriftfehler
„Dominical"; das fehlende „Schluß-E" ist auf dem vorliegenden
Abdruck eingezeichnet. Mit grauer Tonplatte und mit
Sachse's Trockenstempel, mit Rand. Gefaltet gewesen. Von
größter Seltenheit.

137 Berliner Maurergesellenbrief. In der reichen Rankenumrahmung,
welche den Text des Lehrbriefes umfaßt, sind bemerkenswerte
Momente aus dem Leben des Maurers und bekannte Berliner
Bauten dargestellt. D. 177.

Vorzüglicher Abdruck, mit vollem Rand. Gefaltet gewesen.

138 Festkarte zum „Jubilaeum Dr. J. G. Schadows 50 Jahre Mitglied,
Rector und Director der K. Ac. d. K. den 26. Januar 1838."
Der in der Mitte sitzende Jubilar wird von der Zeit mit Girlanden
und von der Muse mit einem Lorbeerkranz geschmückt. D. 179.

Auf Glanzkarton gedruckt.

Kunst-Auktion LXXXVII.
loading ...