Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog sehr seltener und wertvoller Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Schabkunstblätter und Farbendrucke des XV. bis XIX. Jahrhunderts: darunter eine kleine aber gewählte Sammlung eines Schweizer Kunstfreundes ... ; Versteigerung 3. Mai 1911 [ff] (Katalog Nr. 88) — Berlin, 1911

Seite: 10
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1911_05_03/0016
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
10

BUCHDRUCKERZEICHEN

131 Harsy, Denys de, Lyon um 1550. Zwei Neger halten ein Schild mit den Initialen. 12.

132 Hervag, Basel 1538. Merkursäule. 8. 2 Blatt.

133 Hirschorn, Euchar, Cöln. Symbolische Darstellung mit vier Amoretten. A. von
Worms sc. 8. Merlo 494. Dabei sechs Initialen aus dem großen Alphabet nach
Dürer. Bu. I, 82, 83.

134 Ising, Michael, Basel 1539. Verzierter Schild mit einem Lorbeerbaum. 8 und
12. 4 Blatt, zu verschiedenen Verwendungen.

135 Kerver, Tielmann, Buchdrucker aus Coblenz, Paris 1538. An einem Baumstamm
hängt das Wappen mit den Initialen, auf jeder Seite ein Einhorn.

Schwarz und Rot gedruckt. Verwendet auf dem Titel zu „Digestum vetus . ."

136 Nicolaus, Bischof zu Basel, 1563. Eine Hand hält einen Bischofstab mit einem
Greif. 8. Dabei dasselbe Signet kleiner in reicher Umrahmung.

137 Parus, Odoenus, Paris 1546. Zwei Löwen halten ein Lilienwappen. 8.

138 Peter, Sebastian Heinrich, Basel 1553 und 1579. Eine aus den Wolken kommende
Hand schlägt aus einem Felsen Feuer. 8 und 16. 4 Blatt aus verschiedenen Ver-
wendungen, z. T. in reicher Umrahmung.

139 Petit, Jehan, Paris um 1500. Unter einem Baume halten zwei wilde Tiere einen
Schild mit den Initialen, kl. fol.

Schwan und Rot gedruckt. Verwendet auf dem reichverzierten Titel zu „ . . Rap-
sodie Historiarum M. Antonii Loccii Sabellici . ."

140 Petrejus, Johannes, Nürnberg 1574. Eine Hand hält ein flammendes Schwert. 12.

141 Pincius, Aurelius, Venedig 1549. Eine Allegorie auf Venedig, qu. 8.

142 Regnault, Frangois, Paris, um 1500. Ein Elefant trägt auf dem Rücken die
Initialen. 8.

Schwarz und Rot gedruckt. Verwendet zu „Formulare advocatorum et procura-
torum romanae curie . . . ."

143 Remboldt, Berthold, Paris, um 1520. An einem starken Weinstock hängt ein
Schild mit den Initialen, zu dessen Seiten ein Löwe. 4.

Auf dem verzierten Titel zu „Expositio beati Gregorii pape super Cantica canticorum".

144 Riehl, Wendelin, Straßburg 1554. Fortuna mit Winkel und Zaumzeug. 12.

145 Sacon, Jacques, Lyon, um 1500. Ein Engel mit zwei Füllhörnern unter einem
antiken, reich verzierten Portal, kl. fol.

Schwarz und Rot gedruckt. Verwendet auf dem Titel zu „Repertorium aureum ad
omnia opera domini Feiini Sandei Ferrariensis . . . ." Mit einigen Wurmlöchern.

146 Scot, Hieronymus, Venedig 1574. In einem reich umrahmten Medaillon die
drei Grazien. 4.

147 Vavassori, Zoan Andrea, Venedig 1546. Die Initialen von Arabesken umgeben. 12.

148 Vincent, Bartholome, Lyon 1571. Symbol der Klugheit. 12.

149 Vincent, Simon, Lyon 1535. Ähnliches Symbol, kl. fol.

Schwarz und Rot gedruckt. Verwendet auf dem reichverzierten Titel zu „Reper-
torium in commentariae gregii viri Domini Bartholomaei de Chasseneuz . . . ."

150 Weißenhorn, Alexander, Ingolstadt 1569. Dreiteiliges Wappen mit Helmzier und
Einhorn. 4. 2 Blatt.

151 Zilett, Jordan, Venedig 1560. Reich verzierte Kartusche mit einem Stern im
Sternenkranz. 8.

152 25 Blatt: Buchdruckerzeichen mit symbolischen Darstellungen und Initialen aus
dem Anfange des XVI. Jahrhunderts. 16—kl. 4. Darunter interessante Blätter.
Vier Blatt doppelt.

Kupferstich-Auktion LXXXVIIT.
loading ...