Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog sehr seltener und wertvoller Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Schabkunstblätter und Farbendrucke des XV. bis XIX. Jahrhunderts: darunter eine kleine aber gewählte Sammlung eines Schweizer Kunstfreundes ... ; Versteigerung 3. Mai 1911 [ff] (Katalog Nr. 88) — Berlin, 1911

Seite: 89
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1911_05_03/0095
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
PICARD — RETBERG

89

1263 Picard, Bernard, der Kupferstecher und Kunstsammler. Halbfigur an einem
Tische. Nattier p. 1709. Verkolje sc. Geschabt, fol. W. 7.

Ausgezeichneter Abdruck, mit Rändchen.

1264 Plooa van Amstel, Cornelis, der berühmte Kupferstecher und Kunstsammler.
Halbfigur an einem Tische sitzend. Buys p. 1766. Vinkeles sc. 4.

Schöner Abdruck.

1265 — Derselbe. Brustbild zwischen Attributen von Kunst und Handel. Se ipse
inv. Vinkeles sc. qu. 4.

Vorzüglicher Probedruck vor vielen Arbeiten; dabei ein vollendeter Abdruck
mit handschriftlicher Widmung des Dargestellten.

1266 — Dasselbe Blatt.

Vorzüglicher und sehr seltener Probedruck, vor zahlreichen Arbeiten, mit
Rand. Mit handschriftlicher Widmunng des Dargestellten.

1267 — Derselbe. Hüftbild umrahmt von Emblemen der Kunst und der Musik.
Stecher unbekannt, kl. fol.

Vorzüglicher Abdruck vor dem Künstlernamen, mit Rand.

12£8 Pond, Arthur, Maler und Sohn des Kunsthändlers John Pond auf London Bridge.
Brustbild. Se ipse sc. 1739. Radiert, kl. fol.

Prachtvoller Probedruck vor Vollendung der Arme und Hände, mit Rand.
Von größter Seltenheit.

1269 — Dasselbe seltene Blatt.

Vorzüglicher Abdruck der vollendeten Platte, dabei zwei frühere Abdrücke in fort-
schreitenden Plattenzuständen.

1270 — Derselbe. 4 eigenhändige Briefe von 12 Seiten, teils folio teils quarto, an
seinen Vater, den Kunsthändler John Pond, mit eigenhändiger Adressierung:
„To Mr. John Pond / on the middle of London Bridge / I'Angleterre / ä Londres."
Datiert aus Rom aus den Jahren 1724, 1725 und 1727. Hochinteressante eng-
geschriebene Briefe in einer vorzüglich lesbaren Handschrift voll hochinteressanter
Mitteilungen künstlerischen Inhalts. Dabei ein eigenhändiger Zettel des Künstlers,
welcher interessanten Aufschluß gibt über damalige Grundstückspreise in London,
sowie über die vorzügliche Vermögenslage des Künslers. Er schreibt: „I am
Willing to bid Two Thousand pounds for the six houses being the whole of the
Turnstile Row in Lincolns/Inn fields in Case the opening is directed for a
fresh bidding. July the 2nd 1750. — Arth. Pond." Ferner liegt bei ein Ver-
zeichnis der im Verlage Ponds erschienenen Kupferstiche.

1271 Quinckhard, J. M., Maler und Kunsthändler zu Amsterdam. Kniestück, vor der
Staffelei sitzend. Julius Quinckhard d. J. sc. Radiert, kl. fol.

Prachtvoller und höchst seltener Probedruck vor vielen Arbeiten, mit Rand.

1272 Rembrandt, Harmensz van Rhijn, der berühmte Maler und Kunstsammler. Hüft-
bild im Mantel und Mütze. Se ipse p. 1659. Earlom sc. Geschabt. W. 46 II.

Kapitalblatt in prachtvollem frühen Abdruck vor der Schrift und vor der Devise im
Wappen, nur mit dem feingeritzten Künstler- und Verlegernamen, mit Rändchen.
Höchst selten in diesem frühen Zustande.

^= Siehe die Abbildung. -

1273 Renouard, Antoine Auguste, berühmter Buchhändler zu Paris um 1800, seine
Frau und seine drei Kinder. Fünf Brustbilder auf einer Platte. A. de Saint-
Aubin ad viv. del. et sc. kl. fol. Bocher 235.

Vorzüglicher Abdruck, mit Rand. Sehr selten.

1274 Retberg, Ralf von, der bekannte Dürerforscher und Sammler. Brustbild.
Thaeter sc. Radiert. 4.

Vorzüglicher Abdruck, mit Rand.

Amsler & Ruthardt, Berlin W. 8.
loading ...