Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der bekannten und wertvollen Sammlung J. Aufseesser: Bildnisse und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preußen, insbesondere Friedrich der Große und seine Zeit ; interessante und seltene Ansichten der königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam und der umliegenden Gegend zur Biedermeierzeit ... ; bedeutende und kostbare Blätter Berliner Künstler, darunter reiche Werke und Originalzeichnungen von D. Chodowiecki ... ; Versteigerung zu Berlin Montag, den 18. März 1912 und folgende Tage (Katalog Nr. 91) — Berlin, 1912

Seite: IV
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1912_03_18/0010
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
der heimischen Welt stets die Führerrolle inne hatte. Berlin, über Nacht
zu einem Brennpunkt internationaler Lmstüsse geworden, hat sich selbst
allzu lange unterschätzt und kann nun von den „Zugezogenen" lernen,
die, von fernerem und daruin besserem Augenpunkt aus urteilend, den
Reiz seiner üutzerlich spröden, doch von tausend sruchtbaren Aeimen er-
süllten Ligenart rascher ersaßteir

Die Mappen, die jetzt unter den Lsammer gelangen, beweisen das.
Das riesige Berliner cherbarium, das cherr Ausseesser sich anlegte, enthält
neben zahllosen Beispieleu der uuu schou osfiziell anerkannteu lokalen
Flora eine Unmenge von Lremplaren der Aräuter und Blümchen, die
bescheiden am Wege wuchsen, ohne datz man sich viel um ihre Farben
und ihren Duft kümmerte, und der versteekten Arten, die den suchenden
Augen der Botaniker bislang meist entgingen. Aus einer kaum überseh-
baren Fülle von Linzelheiten, die dem Aenner wohlvertraut sind, aber
eben darum uicht sehlen dürsen, um das Gesamtbild rund und vollständig
zu gestalten, ragt eine überraschende Masse von ungewöhnlichen und
seltenen Stücken heroor. l)or allem aber sesselt die Neichhaltigkeit der
Gruppen und ckerien von unbekannteren wie von bekannteren Dingen, der
schön erhaltenen Zeichnungen und Aquarellen, der j)robedrucke uud srühen
Zustände bei den graphischen Blättern.

Bildnisse und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg
und Dreußen machen den Austakt. Die porträts von Atttgliedern der
königlichen Familie gewinnen beim cherannahen des chalbjahrtausend-
Zubiläums der chohenzollern in der Nkark erhöhtes Znteresse. Friedrich
der Große erscheint in der Folge der von j)esne, von Ghodowiecki, von
Grasi, Frisch und Frauke geschaffeuen Tvpen — wieder eine Gelegenheit,
das problem seiner äußeren Lrscheinung, das uns gerade diese Tage
uabe legen, zu studiereu. Neben ihiu das sriderioiauische Berlin
und potsdain, die Btädte und die Wenschen; darunter die kultur-
historisch reizvollen Darstellungen der verschiedenen Berusszweige von
^chleuen (Nr. s8öff ). Weiter die Aünstler der Zeit. An der ck>pitze der
noch nicht nach Derdienst geschätzte Zoh. Gottlieb Glume und Meister
Georg Friedrich Zchinidt. Dann ein starkes Aonvolut Thodowieoki,
iu dem auch die Deiuoiselles ÜZuantiu und das Dutzend der Nkinna-
Zllustrationen nicht sehlen. Teine Nebenmänner: Wkeil, Node. Bein
Nachsolger: Daniel Berger. Den Nupserstichen schließen sich die
srühen inodernen cholzschnitte des jüngeren Unger an, unter denen sich
die hübschen Tiervignetten besindeu.


Aunst-Auktion XLI.
loading ...