Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der bekannten und wertvollen Sammlung J. Aufseesser: Bildnisse und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preußen, insbesondere Friedrich der Große und seine Zeit ; interessante und seltene Ansichten der königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam und der umliegenden Gegend zur Biedermeierzeit ... ; bedeutende und kostbare Blätter Berliner Künstler, darunter reiche Werke und Originalzeichnungen von D. Chodowiecki ... ; Versteigerung zu Berlin Montag, den 18. März 1912 und folgende Tage (Katalog Nr. 91) — Berlin, 1912

Seite: 95
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1912_03_18/0109
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile




s072

s07o


s075

L

„chier steckt Ihr also? und das
nenut ihr sprützen? — 77e Tserr
Nohrmester: löschei7, löschen!"

Linige Feuerwehrleute habeu sich
vou eiuem Brande zurückgezoaen,
um sich in eiuem Brauutweiu-
keller zu stärkeiu Idem lith. ch

„Na, wat segte derVlle,wegeu deu
verkröschten Schinuuel? — cha, der
machte dir'u Iesichte — wie
7Meileu schlechterMeg!" ZweiNut-
scher uuterhalteu sich vor der chaus-
türe des Fuhrherriu Z d em lith. ch

Nr. 1068.

„chälst du Blitzkröte uich uf'n Fleck 's üklaul, so schiueiß ick dir 'ueu
5 Dalerscheiu iuts Zesichte daß du 8 Dage dran zu wechseln hast!"
Liu Tischleriueister init seiuem Lehrjuugen. Zdem lith.

5iet>e die lldvlldung. --

Berliner s?flastertreter. Täuzelnder llllann mit eiuer ^ikörflasche.
Daruuter die Verse: Neißt die dlligraiu', kneift's mir iiu dllageu,
Bpür' ick zum Tsseu keeue Lust; Uu mir die fauleu Lmfte plageu,
Bom Uatzeusammer quitscht die Brust; ^>o trink' ick rasch, sucheisasa!
Berschiedeue Soutaria. Zdein lith. ch

„Nauu ich die Thre haben mit Zhrer Fräulein Tochter — Ne
cherr Neffeudarius, uu uich mehr, se hat schou Tneu seheu lasseu,

der och keu Schlechter war, et
möchte am Tude ^-täukerei
seben." Boene imBergnüguugs-
park Tivoli; eiu sunger cherr
bittet mu die Trlaubuis, mit
einer suugeu Daiue auf der
Nutschbahu fahreu zu dürfeu.
Zdem lrth. qu. Sehr selten.

BerliuerNIetamorphosen. „Das
will meiucherr aber uicht habeu!
— Uu ich och uich, deuu kauu
er et alleue behalteu." chuiuo-
ristische Tierkarikatur. Zdem
lith. Altkoloriert.

„ Tiuer nach dem Audern." j?eiu-
liches Marteu vor dem Nabinet
„Für cherreu". Adem lith.
dlltkoloriert. Sebr selten.

Nr. M i.


Amsler <L Ruthardt, Lerlin 'VV. 8.
loading ...