Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog einer reichhaltigen Sammlung von Handzeichnungen und Aquarellen berühmter Meister aller Schulen des XV. bis XX. Jahrhunderts aus dem Nachlasse des Herrn Oscar von zur Mühlen St. Petersburg und aus anderem Besitz: darunter zahlreiche und kostbare Arbeiten von Berghem ... ; Versteigerung zu Berlin, Mittwoch den 5. bis Freitag den 7. Juni 1912 (Katalog Nr. 92) — Berlin, 1912

Seite: 22
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1912_06_05/0028
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
22

GUERCINO — HACKERT

256 Madonna mit dem Christuskind und dem kleinen Johannes. 16.5/12,5.

Federzeichnung, mit Sepia laviert.

257 Studienblatt mit einem Frauen- und Männerkopf. 6.5/7,7.

Feder,

258 Brustbild eines nach links niederblickenden Orientalen. 12.2/10,5.

Feder und Tusche.

259 Lie gender männlicher Akt. Wahrscheinlich Studie zu dem Bild „Tod des Toncred" in der
Galerie Doria in Rom. 23.5/50.

Rötelzeichnung.

260 Nach rechts schreitender männlicher Akt mit erhobenem rechten Arm. 48/32.

Schwarze Kreide.

261 Flußlandschaft mit hohen Ufern, im Hintergrunde Gebäude. 27.3 20,5.

Federzeichnung in Bister. Sammlung Liphart.

262 Ein römischer Krieger mit Helm und Stab nach rechts. Halbfigur. 21/16,7.

Getuschte Federzeichnung in Sepia. Sammlung Prince Conti, Le Brun und Poullain. Auf der
Rückseite der Unterlage eine handschriftliche Widmung an den Vorbesitzer von Ottilie von Goethe,
der Schwiegertochter Goethe's.

263 Studienblatt mit einem Mann und zwei Ziegen, dahinter zwei Frauen. 13,8/7,8.

Feder in Sepia.

264 Eine Mutter mit ihren Kindern in einer Landschaft sitzend, rechts ein Hirtenjunge. 20,5/26,5.

Feder in Sepia.

265 Hügelige Flußlandschaft, im Vordergrunde ziehen Fischer ein Netz aus dem Fluß. 12,5/26,2.

Ebenso.

C. M. HAAKMAN

266 Stilleben mit Früchten. 34,5/27.

Ausgeführte Aquarelle. Bezeichnet „C. M. Haakman 1805".

CHRISTIAN LUDWIG VON HAGEDORN

Geboren 17 13 in Hamburg, gestorben 1780 in Dresden.

267 Bei einem Gebüsch nach links sprengender, geharnischter Reiter. 7,7/12,2.

Bleistift. Bezeichnet „Hagedorn".

JAN HACKAERT

Geboren 1629 in Amsterdam, gestorben I699 daselbst.

268 Felsenschlucht mit einem großen Wasserfall, rechts auf der Anhöhe ein Landhaus. 20/15,5.

Feder und Tusche. Bezeichnet ,,/. H". Sammlung Weigel und Habich.

JAKOB PHILIPP HACKERT

Geboren 1 737 in Prenzlau, gestorben 1807 in Florenz.

269 Weite Landschaft bei Cajazzo in der Campagna, im Vordergrunde ruhen unter einem hohen
Baume zwei Italienerinnen. 64/46,7.

Prächtige, ausgeführte Sepiazeichnung. Bezeichnet „a Cajazzo i?p8 Filippo Hackerl f.".

270 Bewaldete Felsenschlucht am Monte Vergine bei Neapel, im Vordergrunde ein Italienerknabe.

52/73,5.

Ebenso. Voll bezeichnet und datiert ,,a Monte vergine ij8p Filippo Hackerl f.".

Kunst-Auktion XCII.
loading ...