Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog einer reichhaltigen Sammlung von Handzeichnungen und Aquarellen berühmter Meister aller Schulen des XV. bis XX. Jahrhunderts aus dem Nachlasse des Herrn Oscar von zur Mühlen St. Petersburg und aus anderem Besitz: darunter zahlreiche und kostbare Arbeiten von Berghem ... ; Versteigerung zu Berlin, Mittwoch den 5. bis Freitag den 7. Juni 1912 (Katalog Nr. 92) — Berlin, 1912

Seite: 71
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1912_06_05/0077
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
FRIEDRICH JOHANN CHRISTIAN ERNST PRELLER d. A.

71

819 Sitzender nachdenkender Jüngling, den Kopf auf das rechte Knie gestützt. Studie zu dem
Tölpel Pervonte für die Wandbilder des Wielandzimmers im Römischen Hause zu Leipzig: auf
der Rückseite zwei Kinderstudien zu denselben Wandbildern. 21,7/15,2.

Bleistift, auf rötlichem Papier.

820 Zwei ruhende Kühe mit einem Rind. Studie von der ersten Reise nach Rügen 1837. 9,6/15,9.

Bleistift. Bezeichnet „Rügen".

821 Ein angeschirrtes Pferd nach rechts; auf der Rückseite eine Baumstudie. Ebenso. 9,3/15,5.

Ebenso. Bezeichnet „Lauterbach-Rügen".

822 Ansicht von Soldesitz auf Jasmund, im Vordergrunde Kühe. Ebenso. 1 1,5/20.

Ebenso. Bezeichnet „Soldesitz auf Jasmuud".

823 Ansicht eines Gutshofes, des Künstlers Wohnung in Soldesitz auf Rügen; auf der Rückseite
eine Baumstudie. Ebenso. 10,5/20.

Ebenso. Bezeichnet „Unsere Wohnung in Soldesitz auf Rügen".

824 Sitzender norwegischer Bauer mit Mantel und Mütze, halb vom Rücken gesehen. Studie von
der Reise nach Norwegen 1840. 17,3/11,5.

Ebenso. Datiert „1840 Norwegen".

825 Felsige Vordergrundstudie mit Waldbach bei Eisenach. 10/16.

Ebenso. Datiert „Eisenach 1843".

826 Schloß Dornburg an der Saale. 10/16.

Ebenso. Datiert „Dornburg 184g'.

827 Halbfigur eines jungen Mädchens mit Haube nach rechts; auf der Rückseite eine Landschafts-
studie. 17,3/11,7.

Bleistiftzeichnung.

= Siehe die Abbildung auf Tafel XV. -

828 Halbfigur eines sitzenden jungen Mädchens mit Haube, halb vom Rücken gesehen. 17,5/11,7.

Ebenso.

829 Italienische Hügellandschaft; auf der Rückseite Studien für eine Italienerin, welche auf dem
Kopfe eine Last trägt und eine Vordergrundstudie. 13,7/42,3.

Bleistift. Monogrammiert „F. P.".

830 Tötung der Rinder des Helios durch Odysseus. Entwurr zu dem Gemälde im Großherzoglichen
Museum zu Weimar. 29,6/42,5.

Ausgeführte Bleistiftzeichnung von bildmäßiger Wirkung. Mit einem aufgelegten Entwurf für die
Figur des Odysseus von Preller d. J.

^= Siehe die Abbildung auf Tafel XVI. -

831 Eumaios, der Hirt des Odysseus, begrüßt den zurückkehrenden Telemachus. Studie zu dem
Bilde im Römischen Hause zu Leipzig. 47,3/30,7.

Ausgeführter Entwurf in Bleistift. Monogrammiert tlF. P." und mit der handschriftlichen Widmung
,,Meinem lieben Freund Flegel''.

832 Die Königstochter Nausikaa, die Linke auf die Brust und in der Rechten den Spiegel haltend.
Studie zu dem Gemälde „Odysseus und Nausikaa" im Großherzoglichen Museum zu Weimar.
Auf der Rückseite eine Handstudie. 20.6/12.2,

Früher Entwurf dieser Figur in Bleistift, welche dem Künstler viele Schwieligkeiten machte und
die er bis zum endgültigen Entschluß vielmals änderte.

833 Sitzender Mohamedaner nach links, die Rechte bittend erhoben. Studie zu dem Karton „Elias
in der Einöde" im Großherzoglichen Museum zu Weimar. 17,8/12,2.

Bleistift.

834 Arabisches Mädchen mit Wasserkrug auf der Schulter. Studie zu dem Gemälde „Rebekka
und Elieser am Brunnen". 20.5/1 1,5.

Ebenso.

Arasler & Ruthardt, Berlin W. 8.
loading ...