Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog einer reichhaltigen Sammlung von Ölgemälden, Aquarellen, Handzeichnungen und graphischen Originalarbeiten erster deutscher und ausländischer Künstler unserer Zeit: aus den Nachlässen des Schriftstellers Herrn Professor Ludwig Pietsch, Berlin, des Herrn Geheimen Hofrats Dr. C. Ruland, Weimar, und des Herrn J. Fromm, Gnesen u. a. ; Versteigerung zu Berlin Mittwoch den 23. bis Sonnabend den 26. Oktober 1912 (Katalog Nr. 93) — Berlin, 1912

Seite: 49
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1912_10_23/0061
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ADOLPH VON MENZEL

49

526 Der König hält seine gewichtige Ansprache vor der Schlacht bei Leuthen an die Generale.
D. 888. Beschnitten.

527 Österreichische Gefangene werden durch Dragoner transportiert. D. 891.

528 Kaiserin Maria Theresia an der Seite des Staatssekretärs Graf Kaunitz mit Gefolge. D. 895.

529 Friedrich II. zu Pferde tröstet die abgebrannten, ins tiefste Elend gestürzten Bewohner der
Stadt Küstrin. D. 902.

530 Die preußischen Gardesoldaten sind bei dem Anblick der von den Russen verübten Grausam-
keiten empört. D. 903.

531 Herzog Ferdinand von Braunschweig zu Pferde mit Marschallstab rückt zur Schlacht von
Kunersdorf vor. D. 918.

Prachtvoller Probedruck mit zahlreichen Korrekturen des Künstlers in weißer Tusche
auf dem Körper des Pferdes und im Gesicht des Herzogs. Von größter Seltenheit.

532 Dasselbe Blatt. D. 918.

533 Unteroffizier Velten und ein Rittmeister finden den König nach der beendigten unglücklichen
Schlacht von Kunersdorf allein auf einer Anhöhe stehend und bewegen ihn zum Rückzug.
D. 923. Rechte untere Ecke beschädigt.

534 Die bei Maxen gefangenen Preußen werden in den großen Garten bei Dresden gebracht. D. 928.

535 Die Marquise von Pompadour erscheint mit Ludwig XV. in den Säulengängen des Schlosses,
begleitet von der schottischen Garde. D. 930.

536 General Fouqud in der Schlacht von Landshut von den österreichischen Reitern zusammen-
gehauen, wird von einem österreichischen Offizier gerettet. D. 933.

537 Die Einwohner Dresdens flüchten mit ihren Habseligkeiten bei Beschießung der Stadt durch
die Preußen, im Hintergründe die Hofkirche. D. 934.

538 Die Preußen werden zur Umgehung Daun’s durch den Wald bei Torgau geführt, welcher durch
heftige Kanonade zerschmettert wird. D. 949.

Probedruck mit verschiedenen Korrekturen in weißer Tusche von des Künstlers
Hand. Sehr selten.

539 Dasselbe Blatt. D. 949.

540 Maria Theresia mustert mit dem zwanzigjährigen Erzherzog Joseph vom Balkon des Schlosses
die vorüberziehenden Truppen. D. 955.

541 Das Jagdschloß Hubertusburg wird von trunkenen Soldaten geplündert und ausgeraubt. D. 957.

Probedruck mit Korrekturen des Künstlers in weißer Tusche.

542 Preußische Grenadiere tanzen jubelnd beim Abzug der Russen und Österreicher. D. 961.

543 General Laudon reitet mit gezogenem Degen an der Spitze der Armee nach rechts. D. 962.

544 Lord Bute zerreißt den Vertrag, nach welchem Friedrich Subsidien von England erhielt, der
Minister Pitt zieht sich schweigend zurück. D. 967.

545 2 Blatt: Die Initialen D und F. D. 970, 853. Letzteres etwas beschädigt.

546 Die russische Kaiserin Katharina im Krönungsornat und mit Kaiserkrone auf dem Haupte.
Brustbild. D. 971.

547 Die preußischen Kürassiere schlagen bei Freiberg die Reichstruppen in die Flucht. D. 974
Mit kleinem gelben Fleck.

548 Ein Baumeister beaufsichtigt den Bau der auf Anordnung des Königs errichteten Häuser. D. 981.

549 Eine an einer Straßenecke jubelnde Menge reißt aus Freude das an die Wand geheftete
Spottbild auf den König herunter. D. 985.

550 Zwei Offiziere führen einen furchtsamen Kandidaten in die Nähe des Königs. D. 988.

..... Siehe die Abbildung. 1

Amsler & Ruthardt, Berlin W. 8.

4
loading ...