Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Sammlung schöner und wertvoller Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Schabkunstblätter, Lithografien, Farbendrucke und Werke des XV. bis XIX. Jahrhunderts: aus dem Besitz des Herrn Kommerzienrats Josef von Lehmann - St. Petersburg und aus den Nachlässen des Herrn J. Fromm - Gnesen und des Herrn geheimen Hofrats Dr. C. Ruland - Weimar u.a.; Versteigerung zu Berlin, 25. bis 29. November 1912 (Katalog Nr. 94) — Berlin, 1912

Seite: 77
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1912_11_25/0083
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
RHEINPFALZ

77

RHEINPFALZ

--r Siehe auch unter No. 793, 996—1007, 1312, 1313, iS33. -

^= Da es bei historischen Blättern weniger auf die Vorzüglichkeit des Abdruckes
und auf die einwandfreie Erhaltung als auf den Gegenstand der Darstellung an-
kommt, haben wir die Abdrucksqualität nur bei solchen Blättern angegeben, die zu-
gleich einen hervorragenden Kunstwert haben.

1282 Otto Heinrich, Kurfürst von der i
Virgil Solis sc. Holzschnitt, kl.fol.
Mit Text auf der Rückseite. Sehr
selten.

= Siehe die Abbildung. -

1283 2 Blatt: Friedrich III., der Fromme,
Kurfürst von der Pfalz und seine
Gemahlin Marie, Kurfürstin von
Brandenburg. Brustbilder in Me-
daillon. Stecher unbekannt. 4. Aus-
gezeichnete Abdrücke, mit Rand.
Selten.

1284 Friedrich V., Kurfürst von der
Pfalz und König von Böhmen, ge-
nannt der Winterkönig, und seine
Gemahlin Elisabeth von England.
Ganze Figuren im Krönungsornat
in Nischen, umgeben von zehn
kleinen Darstellungen der Krönungs-
feierlichkeiten, 4. November 1619.
Stecher unbekannt, qu. fol. Sehr
selten.

1285 — Derselbe Kurfürst mit seiner
Gemahlin und Gefolge auf dem Eise,
im Hintergrunde die St. Jacobskirche
im Haag. Hendrik van Aver-
kamp del. Ploos van Amstel sc.
Handzeichnungsmanier, kl. qu. fol.
Von Alten 8.

Vorzüglicher Abdruck in Farben
liehen Bezeichnung des Küi
Untersatzbogen. Sehr selten.

z. Brustbild in reicher Umrahmung.

No. 1282.

mit dem Stempel und der handschrift-
lstlers auf der Rückseite. Auf altem

1286 „Aigentliche abbildung deß Fried- und Freuden-Mahls, welches . . . Herr
Carl Gustav Pfaltzgrav bey Rhein . . . in . . . Nürnberg . . . 1649 ge-
halten . . ." Ansicht des großen Rathaussaales, in dem die Gäste an
zwei langen Tafeln sitzen, am Kopfe der Fürstentafel die Pfalzgrafen
Karl Gustav und Karl Ludwig. Im Unterrande sind die Namen sämt-
licher Teilnehmer aufgeführt. Sandrart p. Kilian sc. roy. qu. fol. Von
zwei Platten zusammengesetzt.

Hauptblatt in sehr schönem Abdruck, mit Rand. Selten.

Siehe die Abbildung. -

1287 Hauser, Caspar, der geheimnisvolle Wunderknabe. Brustbild. Oertel
lith. 4. Auf Chinapapier.

1288 Heidelberg. Kalendarium hebraicum per Sebastianum Munsterum . . .

. . . Basel 1527. Mit lateinischem und hebräischem Text. Mit zahlreichen
Plolzschnitten, welche die Bewegungen der Planeten darstellen, darunter
bei Seite 55 die älteste Ansicht von Heidelberg in Rund, umgeben
von der Laufbahn des Mondes. 4. In Pappband.

Vollständiges, wohlerhaltenes Exemplar. Die Tafeln teilweise mit roter Farbe
koloriert und zum Teil leicht wasserfleckig. Von größter Seltenheit.

Amsler & Ruthardt, Berlin W. 8.
loading ...