Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der bekannten wertvollen Sammlung des verstorbenen Herrn Notars Dr. Weber, Hamburg und wenige kleine Beiträge: die graphischen Werke von Israe͏̈ls, Kalckreuth, Liebermann, Zorn in grosser Reichhaltigkeit darunter zahlreiche frühe Plattenzustände, Seltenheiten und Unika ; ferner schöne und seltene Blätter von Böhle, Corinth, Corot ... ; Versteigerung zu Berlin, Dienstag den 20. bis Donnerstag den 22. Mai 1913 (Katalog Nr. 95) — Berlin, 1913

Seite: 17
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_05_20/0025
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
GRAF LEOPOLD VON KALCKREUTH

182 Die Schwester des Künstlers. Brustbild mit Hut und Pelzkragen, kl. 4.

Vorzüglicher Probedruck, auf Kupferdruckpapier, mit breitem Rand. Vom Künstler eigenhändig
bezeichnet „Kalckreuth d. J. Probedruck“.

183 Marie Kalckreuth im 38. Lebensjahre, im Pelerinenmantel, stehend. Kniestück nach links, kl. fol.

Vorzüglicher Abdruck, mit breitem Rand. Vom Künstler eigenhändig bezeichnet.

184 Die Kinder des Künstlers. Vier Brustbilder aut einer Platte mit der Inschrift „Seiner lieben
Frau — Weihnachten 94“. qu. 4.

Ebenso vorzüglich in jeder Beziehung. Vergriffen.

185 Wolf Kalckreuth, der Sohn des Künstlers, im ungefähren Alter von 9 Jahren. Brustbild. 4.

Vorzüglicher vom Künstler selbst als besonders gut bezeichneter Abdruck, mit breitem
Rand. Eigenhändig bezeichnet. Vergriffen.

186 Hanne und Mucki, die Kinder des Künstlers. 4.

Vorzüglicher Abdruck, mit breitem Rand. Vom Künstler eigenhändig bezeichnet.

187 Mucki, die Tochter des Künstlers, 9 Jahre alt. Halbfigur nach rechts. 4.

Reizvolles Kinderbildnis. Zartradiertes Blättchen in vorzüglichem Abdruck, mit breitem Rand. Vom
Künstler eigenhändig bezeichnet. Vergriffen.

188 Ninne, des Künstlers Tochter. Brustbild mit offenem Haar. kl. fol.

Vorzüglicher Probedruck des ersten Zustandes vor Überarbeitung des herabhängenden
Haares und vor Strichlagen in den Schattenpartien , auf Kupferdruckpapier, mit Rand.
Vom Künstler eigenhändig bezeichnet „Kalckreuth d. J. l. Z. 2. D.“. Sehr selten.

189 Dasselbe Blatt.

Vorzüglicher Abdruck in Hellbraun, mit Rand. Vom Künstler eigenhändig bezeichnet.

190 Ninnenei und Muhme. Kniestück einer älteren Frau nach links mit einem kleinen Kind auf
dem Arm. Wirkungsvoller Beleuchtungseffekt. Geschabt, kl. fol.

Vorzüglicher Probedruck vor den stärkeren Lichteffekten und vor der Schrift, auf Japan-
papier, mit vollem Rand. Vom Künstler eigenhändig bezeichnet „Probedruck Kalckreuth
d. J“. Selten.

191 Dasselbe Blatt.

V orzüglicher Abdruck mit den vorerwähnten Arbeiten. VomKünstlerhandschriftlichbezeichnet.
Vergriffen.

= Siehe die Abbildung auf Tafel VII. ——

192 Etta, eine Tochter des Künstlers. Brustbild im Profil nach rechts. Große Platte, fol. 3 Blatt.

Prachtvolle Probedrucke von drei aufeinander folgenden Plattenzuständen, mit Rand.
Vom Künstler eigenhändig bezeichnet. Höchst selten.

193 Dieselbe in jungen Jahren, mit Hut. Kleine Platte. Geschabt. 4.

Vorzüglicher Abdruck, mit Rand. Vergriffen.

194 Heinrich Ludwig v.Gleichen-Russwurm, der bekannte Künstler. Lebensgroßer Kopf nach links, fol.

Vorzüglicher Abdruck, auf Japanpapier, mit breitem Rand. Vom Künstler eigenhändig be-
zeichnet.

Aiusier ik Ruthardt, Berlin W\ 8

2
loading ...