Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der bekannten wertvollen Sammlung des verstorbenen Herrn Notars Dr. Weber, Hamburg und wenige kleine Beiträge: die graphischen Werke von Israe͏̈ls, Kalckreuth, Liebermann, Zorn in grosser Reichhaltigkeit darunter zahlreiche frühe Plattenzustände, Seltenheiten und Unika ; ferner schöne und seltene Blätter von Böhle, Corinth, Corot ... ; Versteigerung zu Berlin, Dienstag den 20. bis Donnerstag den 22. Mai 1913 (Katalog Nr. 95) — Berlin, 1913

Seite: 18
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_05_20/0026
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
18

GRAF LEOPOLD VON KALCKREUTH

195 Greet, die Topfleckerin. kl. fol.

Vorzüglicher Probedruck des ersten Zustandes, vor Überarbeitung des Hintergrundes
und vor dem Namen Greet am Unterrande, mit vollem Rand. VomKünstler eigenhändig
bezeichnet „Kalckreuth d J. 1. Z“. Sebr selten.

= Siehe die Abbildung auf Tafel VI. -

196 Dasselbe Blatt.

Prachtvoller Probedruck des zweiten Zustandes vor Reinigung der Plattenränder, ebenso.
Ebenfalls eigenhändig bezeichnet. Ebenso selten.

197 Peter Halm, der Malerradierer, in Hut und Mantel. Halbfigur nach rechts, kl. fol.

Vorzüglicher Abdruck, auf Japanpapier. Ebenso. Vergriifen.

198 Fräulein Hasse. Brustbild nach rechts. 4.

Vorzüglicher Abdruck, auf Japanpapier, mit vollem Rand. Ebenso.

199 Dr. Hecker. Halbfigur nach links. Geschabt, fol.

Das geschätzte Hauptblatt des Künstlers in prachtvollem Probedruck des ersten Zustandes, vor
zahlreichen Arbeiten, auf Kupferdruckpapier, mit vollem Rand. Vom Künstler handschrift-
lich bezeichnet ,,i. Zustand“.

200 Dasselbe Blatt.

Prachtvoller Probedruck des zweiten Zustandes vor Ausschleifung des ganzen unteren
Teiles der Platte, auf gelblichem Büttenpapier, mit Rand. Vom Künstler handschriftlich
als zweiter Zustand bezeichnet.

201 Dasselbe Blatt.

Vorzüglicher Probedruck des dritten Zustandes vor den neuen Arbeiten auf den ausge-
schliffenen Teilen, auf Kupferdruckpapier, mit Rand. Auf der Rückseite des Exemplares ein
Abdruck des zweiten Zustandes. Vom Künstler eigenhändig bezeichnet „j, Z. Probedruck,
Kalckreuth d. J. “. Unikum.

- Siehe die Abbildung auf Tafel VI.

202 Dasselbe Blatt.

Prachtvoller Probedruck des vierten Zustandes vor der letzten Überarbeitung, wodurch
z. B. der Korbstuhl deutlicher hervortritt, mit Rand. Vom Künstler irrtümlich eigenhändig
als erster Zustand bezeichnet. Selten.

203 Dasselbe Blatt.

Vorzüglicher Abdruck, mit breitem Rand. Vom Künstler handschriftlich bezeichnet.

204 Portrait Hein. Des Künstlers Freund bei der Arbeit, kl. fol.

Vorzüglicher Abdruck mit zwei Einfällen am Unterrande, auf Büttenpapier, mit Rand. Vom
Künstler eigenhändig bezeichnet.

205 Professor Eduard Zeller, der berühmte Gelehrte. Lebensgroßes Brustbild von vorn. fol.

Prachtvoller früher Abdruck mit ungereinigten Plattenrändern, mit Rand. Vom Künstler
eigenhändig bezeichnet.

206 Derselbe Gelehrte im 93. Lebensjahre. Kniestück sitzend von vorn, zum 25. August 1906 ge-
widmet von der dankbaren Universität Berlin und ihrer philosophischen Fakultät, fol.

Prachtvoller Probedruck des ersten Zustandes vor zahlreichen Nadelarbeiten und vor
der Universitäts-Widmung, auf starkem gelben Büttenpapier, mit Rand. Vom Künstler
handschriftlich bezeichnet , i. Zzistand 2 Druck Kalckreuth d. J“. Sebr selten.

Kunst-Auktion XCV.
loading ...