Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der bekannten wertvollen Sammlung des verstorbenen Herrn Notars Dr. Weber, Hamburg und wenige kleine Beiträge: die graphischen Werke von Israe͏̈ls, Kalckreuth, Liebermann, Zorn in grosser Reichhaltigkeit darunter zahlreiche frühe Plattenzustände, Seltenheiten und Unika ; ferner schöne und seltene Blätter von Böhle, Corinth, Corot ... ; Versteigerung zu Berlin, Dienstag den 20. bis Donnerstag den 22. Mai 1913 (Katalog Nr. 95) — Berlin, 1913

Seite: 27
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_05_20/0035
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
MAX KLINGER S. 157—330

27

314 An Arnold Böcklin. Widmungsblatt. Aus Opus X: Eine Liebe, gr. fol. S. 157 IV.

Vorzüglicher Abdruck der frühen Ausgabe, auf großem Japanpapier, mit vollem Rand. Vom
Künstler handschriftlich bezeichnet ,,M. K. 18. Febr. 1903“.

315 Opus XI: Vom Tode. Erster Teil. Folge von zehn Blättern, komponiert und radiert von
Max Klinger. Leipzig 1897. gr. fol. In Mappe aus japanischer Rohseide mit Goldpressung.
S. 171—180.

Prachtvolle Abdrücke der nur in 15 Exemplaren herausgegebenen zweiten Ausgabe in
Probedrucken vor aller Schrift, von den unverstählten Originalplatten, Exemplar No. 5,
auf Japanpapier. Von allergrößter Seltenheit. Das hier vorliegende Exemplar stammt aus
der Sammlung Dunsing, welche im März 1908 bei uns versteigert wurde. Seitdem ist
auf dem Kunstmarkt kein Exemplar dieser frühen Ausgabe vorgekommen.

= Siehe die Abbildung auf Tafel IX. -

316 Blatt VII aus vorigem Werk. Der Landmann; er ist von einem unruhig gewordenen Pferd
am Pflug erschlagen worden, kl. qu. fol. S. 177 1.

Prachtvoller Probedruck der vollendeten Platte vor der Verwendung zur ersten Ausgabe
auf Japanpapier, mit vollem Rand. Vom Künstler handschriftlich bezeichnet ,,M. Klinger
2$ Jan. 1888“. Von größter Seltenheit.

= Siehe die Abbildung auf Tafel IX.

317 Nackte Frau am Baum (Die Ferngeliebte). Aus Opus XII: Brahmsphantasie. Geschabt.

S. 190 IV. kl. fol.

Prachtvoller früher Abdruck, auf großem Japanpapier, mit vollem Rand. Vom Künstler
eigenhändig bezeichnet ,,M. Klinger“.

—~ Siehe die Abbildung auf Tafel X. _____

318 Nacht. Ebendaraus. qu. fol. S. 203IV.

Ebenso vorzüglich in jeder Beziehung.

319 Homer. Titelblatt zu Hölderlin’s Schicksalslied. Ebendaraus. qu. fol. S. 208 V.

Ebenso vorzüglich in jeder Beziehung.

320 Raub des Lichts. Ebendaraus. Geschabt, qu. fol. S. 204III.

Ebenso vorzüglich in jeder Beziehung.

= Siehe die Abbildung auf Tafel IX.

321 Ritter Tod. Ebendaraus. kl. fol. S. 220IV.

Vorzüglicher früher Abdruck, auf großem Japanpapier, mit vollem Rand. Vom Künstler
handschriftlich bezeichnet „M. Klinger“.

Siehe die Abbildung auf Tafel X. -

322 Der Bauer, dessen Saat in Unheil aufgeht. Ebendaraus. kl. fol. S. 222II.

Ebenso vorzüglich in jeder Beziehung.

323 Integer vitae scelerisque purus. Aus Opus XIII: Vom Tode. Zweiter Teil. fol. S. 230.

Vorzüglicher früher Abdruck vor dem gestochenen Künstlernamen, auf Japanpapier, mit
Rand. Vom Künstler eigenhändig bezeichnet „M. Klinger“.

324 Gurlitt-Ausstellungskarte: Phantasie und Künstlerkind. Aquatinta, kl. fol. S. 262.

Vorzüglicher, wirkungsvoller Abdruck, auf Büttenpapier, mit vollem Rand. Selten so schön.

325 Ehrendiplom für Dr. Maercker. Aquatinta, gr. fol. S. 330 III.

Vorzüglicher Abdruck, auf Chinapapier, mit vollem Rand.

Amsler & Ruthardt, Berlin W. 8.
loading ...