Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog der bekannten wertvollen Sammlung des verstorbenen Herrn Notars Dr. Weber, Hamburg und wenige kleine Beiträge: die graphischen Werke von Israe͏̈ls, Kalckreuth, Liebermann, Zorn in grosser Reichhaltigkeit darunter zahlreiche frühe Plattenzustände, Seltenheiten und Unika ; ferner schöne und seltene Blätter von Böhle, Corinth, Corot ... ; Versteigerung zu Berlin, Dienstag den 20. bis Donnerstag den 22. Mai 1913 (Katalog Nr. 95) — Berlin, 1913

Seite: 47
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_05_20/0055
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
MEISSONIER — MENZEL

47

542 Le sergent rapporteur. Ebenso. 12.

Prachtvoller Abdruck der nur in fünfzig Exemplaren gedruckten ersten Ausgabe vor
der Druckeradresse, auf großem Chinapapier, mit breitem Rand. Höchst selten.

543 Dasselbe Blatt.

Vorzüglicher Abdruck mit der vorerwähnten Adresse, auf Chinapapier, ebenso. Selten.

544 Le hellebardier. Meissonier p. Desclaux sc. Radiert, kl. fol.

Prachtvoller früher Abdruck vor der Schrift, auf Chinapapier, mit breitem Rand.

545 Les amateurs. Zwei Herren in Rokokokostüm beim Besichtigen von Kunstblättern. Idem
del. Jacquemart sc. Ebenso. 4.

Vorzüglicher früher Abdruck in Braun, auf Japanpapier, mit breitem Rand.

ADOLPH VON MENZEL

546 Meister Albrecht. Albrecht Dürer sitzt in seinem Atelier vor einer Mutter mit ihrem Kinde
und macht Studien für ein Madonnenbild. Originallithographie mit Kreide. Dorgerloh 63.

Vorzüglicher Abdruck, auf Chinapapier, mit Rand. Selten.

547 6 Blatt mit elf Darstellungen. Künstlers Erdenwallen. Komponiert und lithographiert von
A. Menzel. Berlin 1834. Originallithographien mit der Feder.

In dem vom Künstler entworfenen und gezeichneten Original-
Umschlag. D. 89—100.

Geschätztes Hauptwerk des Künstlers in prachtvollen Abdrücken
einer Dorgerloh unbekannt gebliebenen ersten Aus-
gabe, auf Büttenpapier mit aufgewalztem China-
papier, jedes Blatt mit Sachse’s Trockenstempel. Ein
schönes unbeschnittenes Exemplar. Im Umschläge kleine aus-
gebesserte Gebrauchsspuren. Höchst selten von so schöner
Qualität.

548 Trompeter des Kürassier-Regiments No. 11 sich den Stulp-
handschuh anziehend. Ganze Figur nach links, daneben
Trompete, Degengehänge und Degengriff. Aus „Die Armee
Friedrichs des Großen“. Ebenso, wie die Folgenden. D. 230.

Etwas stockfleckig.

= Dieses wie die nachfolgenden Blätter zu des Meisters
Prachtwerk „Die Armee Friedrichs des Großen“ sind vor-
zügliche Sonderdrucke vor der Verwendung zum Werk
und werden, da sie in diesem unkolorierten Zustande
den ausgeprägten Charakter von Original-Federzeichnun-
gen tragen, mit Recht sehr geschätzt und begehrt. -

Siehe die Abbildung. -

549 Markgraf Friedrich von Brandenburg-Bayreuth in der Uni-
form des Dragoner-Regiments No. 5. Kniestück mit Küraß
und Marschallstab. Nach dem Gemälde von A. Pesne im
Königl. Schloß zu Berlin. Ebendaraus, wie die Folgenden.

D- 268‘ No. 548.

Amsler & Ruthardt, Berlin W. 8
loading ...