Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Aquarellen, Ölstudien, Handzeichnungen bedeutender Künstler meist des XIX.Jahrhunderts aus altem Berliner Privatbesitz: darunter reichhaltige Werke von Carl Blechen und Anselm Feuerbach ; ferner schöne und wertvolle Blätter von Buchhorn ... ; Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien und Werke von bekannten Künstlern derselben Zeit darunter eine reichhaltige Auswahl von Bildnissen und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preussen, Alt-Berlin und Potsdam ; Versteigerung zu Berlin Dienstag den 28. bis Freitag den 31. Oktober 1913 (Katalog Nr. 96) — Berlin, 1913

Seite: 18
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_10_28/0024
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
18

i8i

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

ANSELM FEUERBACH

Studienblatt mit Bewegungsstudien von Pferden und mit dem Kopf eines Sterbenden.
Skizzen zur „Amazonenschlacht“ in Nürnberg. 31,2/22.

Geistreiche Federskizzen von großer Kraft und Frische, auf rotem Löschpapier.

Die Komposition der Amazonenschlacht hatte die Gedanken des Künstlers einige Zeit so
lebhaft beschäftigt, daß seine physische Kraft mit dem schnellen Fluge seines Geistes kaum Schritt
halten konnte, um diese plötzlichen Einfälle mit dem Zeichenstift festhalten zu können. In solchen
Augenblicken fieberhafter Tätigkeit dürften auch die dem Löschpapier anvertrauten Gedanken-
gänge entstanden sein, welche der Künstler, bei der stark saugenden Eigenart dieses Papieres, mit
größter Schnelligkeit ausführen mußte. Diese wie die folgenden sechs Skizzenblätter mit den meister-
haft hingehauchten Augenblickseindrücken gehören zu seinen interessantesten und künstlerisch
bedeutendsten Studienblättern.

Siehe die Abbildung auf Tafel VII. ——

Studienblatt mit einer vom Pferde gleitenden Amazone. Ebendazu. 25,5/13,5.

Ebenso vorzüglich in jeder Beziehung.

Flüchtige Skizzen zu demselben Gemälde. 22,5/21,5.

Ebenso.

Skizzenblatt mit einer erhobenen Hand und einem Pferd. Ebendazu. 18/21.

Ebenso.

Studie für eine nach rückwärts sich wendende Amazone, darunter ein Siegelabdruck des
Künstlers. Ebendazu. 16,5/21,5.

Ebenso.

Allegorische Figur der Eitelkeit. In einer reichverzierten Nische steht eine nackte weibliche
Gestalt und betrachtet sich im Spiegel. 14,8/10,9.

Ebenso.

= Siehe die Abbildung auf Tafel VII. -

Entwurf zum Gemälde „Konzert“ in der Nationalgalerie zu Berlin. 19,5/13.

Interessante ausgeführte Zeichnung in Feder und Tusche von bildmäßiger Wirkung, auf Briefpapier.

= Siehe die Abbildung auf Tafel VII.

Zwei Händestudien für die Handhaltung des Mädchens mit der Mandoline. Ebendazu.

Federskizze auf einem Briefbogen. Datiert ,, Venezia iy. 6. yS“.

Drei Händestudien zu demselben Bilde. 10,5/17,8.

Federskizzen auf Briefpapier.

Vier Händestudien für das Mädchen mit der Violine. Ebendazu. 13/20,8.

Ebenso. •

Am Boden liegender männlicher Akt mit ausgebreiteten Armen und gespreizten Beinen.
Studie zu den stürzenden Titanen des Deckengemäldes in der Akademie der Künste zu
Wien. 34/47,5-

Prachtvolle, ausgeführte Zeichnung in farbigen Kreiden, auf Tonpapier. Aufgezogen. Auf der
Rückseite eine Bestätigung der Echtheit von Dr. Uhde-Bernays.

= Siehe die farbige Abbildung auf Tafel II. ~

Studie eines sitzenden männlichen Aktes mit wilden Blicken nach unten sehend. Ebendazu.
Auf der Rückseite eine liegende weibliche Figur. 19,4/36.

Interessante, ziemlich ausgeführte Aktzeichnung in Bleistift. Dabei die Mitteilung von Dr. Uhde-
Bernays, daß diese Zeichnung aus dem Besitz der Frau Hofrat Feuerbach stammt.

Kunst-Auktion XCVI.
loading ...