Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Aquarellen, Ölstudien, Handzeichnungen bedeutender Künstler meist des XIX.Jahrhunderts aus altem Berliner Privatbesitz: darunter reichhaltige Werke von Carl Blechen und Anselm Feuerbach ; ferner schöne und wertvolle Blätter von Buchhorn ... ; Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien und Werke von bekannten Künstlern derselben Zeit darunter eine reichhaltige Auswahl von Bildnissen und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preussen, Alt-Berlin und Potsdam ; Versteigerung zu Berlin Dienstag den 28. bis Freitag den 31. Oktober 1913 (Katalog Nr. 96) — Berlin, 1913

Seite: 26
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_10_28/0032
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
26

HAANEN

HACKERT

No. 256."

JAKOB PHILIPP HACKERT

Geboren 1737 in Prenzlau, gestorben 1807 bei Florenz. Er studierte an der Akademie zu Berlin und
unternahm dann eine Studienreise an die Ostsee und nach Paris. Darauf ging er nach Italien, wo er
der Hofmaler des Königs von Neapel wurde. Seine meist italienischen Landschaften sind von korrekter
Zeichnung und befinden sich in fast allen Galerien.

256 Ansicht des Goldfischteiches im Berliner Tiergarten um 1790, im Hintergründe die Figur
der Flora. 23,7/37.

Sorgfältig ausgeführte Aquarelle von großem malerischen Reiz und sehr wichtiges Dokument für
die Geschichte Berlins. Auf dieser Ansicht sind die Kastanienbäume, welche heute den Teich
schattenspendend umrahmen, noch junge Anpflanzungen.

= Siehe die Abbildung. -

251

252

253

254

255

Hügelige Waldlandschaft. 17/27.

Malerisches Landschaftsbild in Sepia. Bezeichnet ,,R. H.“

Waldlichtung. 24/30,5.

Ebenso. Bezeichnet und datiert ,,R. H. 68“.

SEBASTIAN HABENSCHADEN

Geboren 1813 in München, gestorben 1868 daselbst. Bekannter Tiermaler, Bildhauer und Radierer.

Kühe an der Raufe. 7/9,5.

Reizvolle, ausgeführte Tuschzeichnung. Datiert ,,18. Sept. 1866“.

Hirtin mit ihrer ruhenden Herde in einer baumreichen Hügellandschaft. 14,6/19,4.

Bleistift und Sepia. Datiert ,,Juni 55“.

KARL HAEBERLIN

Geboren 1832 in Obereßlingen, gestorben in Stuttgart. Bekannter Historienmaler, welcher nach
mehreren ausgedehnten Reisen seinen Wohnsitz in Stuttgart nahm und bis 1883 als Professor an der
Kunstschule tätig war.

Götz von Berlichingen verhandelt mit den Bauern. Figurenreiche Darstellung. 11/30.

Fein ausgeführte Bleistiftzeichnung.

Kunst-Auktion XCVI.
loading ...