Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Aquarellen, Ölstudien, Handzeichnungen bedeutender Künstler meist des XIX.Jahrhunderts aus altem Berliner Privatbesitz: darunter reichhaltige Werke von Carl Blechen und Anselm Feuerbach ; ferner schöne und wertvolle Blätter von Buchhorn ... ; Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien und Werke von bekannten Künstlern derselben Zeit darunter eine reichhaltige Auswahl von Bildnissen und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preussen, Alt-Berlin und Potsdam ; Versteigerung zu Berlin Dienstag den 28. bis Freitag den 31. Oktober 1913 (Katalog Nr. 96) — Berlin, 1913

Seite: 32
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_10_28/0038
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
32

HOSEMANN — HÜBNER

297 Ein vornehmer, beleibter Herr in schwarzem Rock, den Zylinderhut und Spazierstock
auf dem Rücken haltend, verhandelt mit seinem ängstlich vor ihm stehenden Hauswart.

10,5/8.

Reizvoll aquarellierte Bleistiftzeichnung. Monogrammiert und datiert. Mit einem Sammlungs-
stempel.

298 Lustige Darstellung auf das Bier. In der Mitte eines Ovales steht eine kokette Ballett-

tänzerin mit einem gefüllten Bierglase als Gewand, umgeben von den personifizierten
Attributen der Verehrer des Bieres. 9,2/7,5.

Reizende Gelegenheitsarbeit des Künstlers von zarter Ausführung in Bleistift und Aquarellfarben,

in gepreßter, weißer Kartonumrahmung. Auf dem Karton voll bezeichnet ,,Th. Hosemann 1860“.

299 Darstellung eines mageren Droschkenpferdes mit vorgebundenem Futtersack, bald eine

Sehenswürdigkeit in den Straßen Berlins. 5,6/6,5.

Sorgfältig ausgeführte, kleine Aquarelle. Bezeichnet ,,Hosemann'1.

300 Ganze Figur eines Schiffers mit Zipfelmütze und hohen Wasserstiefeln. 13,5/8,5.

Vorzüglich aquarellierte Bleistiftzeichnung.

301 Ein Fischer in weißen Hosen, rotem Blusenhemd und mit hohem schwarzen Hut am

Strande. Ganze Figur, halb von rückwärts gesehen. 13/8,6.

Ebenso.

CHARLES HOGUET

Geboren 1821 in Berlin, gestorben 1870 ebenda. Studierte in Berlin und Paris, und machte mit
Ed. Plildebrandt eine Studienreise nach England. Er malte Seelandschaften und Stilleben. 1869 wurde
er Mitglied der Berliner Akademie.

302 Holländische Fischerfamilie am Strande, im Hintergrund einige Segel. 9/24,5.

Ausgeführte Bleistiftzeichnung.

E. HORSTIG

Illustrator.

303 2 Blatt: „Freiheit die ich meine"; Gedenktag. Humoristische Darstellungen.

Bildmäßige Federzeichnungen. Voll bezeichnet. je 20,5/25,5-

JULIUS BENNO HÜBNER

Geboren 1806 in Öls, gestorben 1882 in Loschwitz. Historienmaler, Schüler Schadows, Begründer
der Düsseldorfer Schule, ging später nach Dresden, wo er Professor an der Akademie und Direktor
der Gemäldegalerie wurde.

304 Aus einem reich verzierten Fenster von König Etzel’s Schloß erspähen Hagen mit König

Günther und Giselher mit sichtbarem Unbehagen das Herannahen der fremden Gäste;
über der Darstellung die Worte: „Wie Hagen die fremden Gäste ersähe." 16/13.

Prächtige, äußerst fein ausgeführte Silberstiftzeichnung auf Kreidepapier. Monogrammiert und

datiert, und mit der handschriftlichen Widmung ,,Seinem Freunde L. Richter zum Andenken“.

- Siehe die Abbildung auf Tafel XVIII. -

305 Ein Pharisäer in nachdenkender Haltung auf einer verzierten Terrasse wandelnd. Ganze

Figur. 16/6,5.

Feine Silberstiftzeichnung, auf Kreidepapier, leicht getuscht. Voll bezeichnet ,,/. Hübner fec.“

Kunst-Auktion XCVI.
loading ...